Das US-amerikanische Modeunternehmen Guess

Inc. mit dem markanten Dreiecks-Logo hat beschlossen, es noch einmal auf dem japanischen Markt zu versuchen.

Das Unternehmen zog sich vor acht Jahren aus Japan zurück, plant jetzt aber, in Tokio ein eigenständig geführtes Geschäft zu eröffnen, um in Japan speziell Jeans aber auch andere Bekleidungsstücke zu vertreiben.

In den nächsten drei Jahren visiert Guess 40 Standorte in Japan und Umsätze von 6 Milliarden Yen (47 Millionen Euro) in den nächsten fünf Jahren an.

Im Jahr 1994 hatte die Itochu Corp die Import- und Verkaufsrechte für Guess-Ware erworben, aber der Verkauf der meisten Artikel wurde mit Ausnahme von Uhren und Parfum inzwischen eingestellt.

Bei seinem neuen Versuch wird Guess mit seinem Sortiment besonders auf Jeans und die Zielgruppe von 18 bis 39 Jahren setzen.

Guess betreibt derzeit 1700 Geschäfte in 88 Ländern.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN