Asiens größte Modemesse Chic Beijing meldet bereits Wochen vor Start ausgebuchte

Messehalle. Über 1.000 nationale und internationale Aussteller werden vom 28. bis 31. März auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern ihre Kollektionen präsentieren. Zahlreiche Modemarken stehen noch auf der Warteliste.

Der boomende Markt in China lockt verstärkt internationale Modemarken an, die sich mit einem Stand auf der Chic den Einstieg in den chinesischen Markt erhoffen. So sind aus Deutschland erstmals Gerry Weber, Taifon, Nienhaus & Lotz mit der Marke Apanage, Schunk & Rosenfeld, Leithäuser mit Benvenuto und Murek in Peking. Auch die Schuhmarken Ara und Salamander und das Kindermoden-Label Steiff nutzen die Chic als Plattform zur Lancierung ihrer Mode auf dem chinesischen Markt.

Die Wirtschaftsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen wird auf der Messe zudem die wirtschaftlichen Vorteile des Landes NRW mit seiner Modeindustrie und der Modestadt Düsseldorf vorstellen.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN