René Lezard verpflichtet neuen Chefdesigner

Das Modeunternehmen René Lezard will sich für die Zukunft rüsten und sich im immer stärker umkämpften Modemarkt neu positionieren. Dafür hat die Firma aus Schwarzach am Main etliche Schlüsselpositionen neu besetzt, darunter auch die des Chefdesigners oder Creative Directors.

Wie das Unternehmen bekanntgibt, soll Andreas Angerer zum 1. Dezember dieses Jahres die Designleitung DOB als Creative Director Womenswear übernehmen. Der Designer, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in leitender Position zurückblicken kann und bereits für Marken wie Cerruti, Laurèl und zuletzt Airfield tätig war, soll bei René Lezard bereits für die kommende Frühjahr/Sommer Kollektion verantwortlich zeichnen, heißt es.

„Ich freue mich sehr, dass René Lezard Andreas Angerer gewinnen konnte, die Designleitung DOB zu übernehmen. Ich beobachte Andreas Angerer seit vielen Jahren und schätze sowohl seine Kreativität, als auch seine Tatkraft und seine Energie, mit der er marktgerechte Kollektionen umgesetzt. Ab Dezember wird er gemeinsam mit Team die Kollektion Sommer 2020 entwickeln – eine Kollektion, die sicherlich die erfolgreiche DNA von R René Lezard weiterführt“, so Isabella Hierl, CEO der René Lezard Mode AG.

Bereits am 1. September 2018 hat zudem Sebastian Pangels die Leitung Wholesale DOB & HAKA bei dem Unternehmen übernommen. Er verfüge über ein sehr gutes Netzwerk in der Branche und arbeite seit Jahren mit den wichtigsten Key-Account Kunden im In- und Ausland zusammen, so Firmenchefin Hierl. Zudem bringe er eine umfassende Vertriebserfahrung über verschiedene Produktkategorien und Bereiche mit.

Foto: Andreas Angerer / René Lezard

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN