• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Bottega Veneta ernennt Alejandra Rositto zur Geschäftsführerin für Amerika

Bottega Veneta ernennt Alejandra Rositto zur Geschäftsführerin für Amerika

Von Huw Hughes

12. Okt. 2021

Personen

Foto: Bottega Veneta

Das italienische Luxuslabel Bottega Veneta hat Alejandra Rositto zur neuen Geschäftsführerin für die Region Americas ernannt.

Rositto hat ihre neue Stelle an der Spitze des Kering-Labels diesen Monat angetreten, heißt es auf ihrem LinkedIn-Profil. Damit folgt sie auf Gerrit Ruetzel, der seit 2017 Präsident und Geschäftsführer der Region war.

Rositto kommt von dem italienischen Modehaus Fendi – einem Label des Kering-Rivalen LVMH – wo sie 2016 als Vizepräsidentin für den Einzelhandel der US-amerikanischen Ostküste begann. Ein Jahr später wurde sie zur Vizepräsidentin für die Bereiche US-Einzelhandel und Retail Corporate Functions für die Region Americas befördert.

Luxus-Veteranin

Vor ihrer Anstellung bei Fendi war Rositto fast 13 Jahre lang bei dem französischen Luxuslabel Louis Vuitton beschäftigt. Dort startete sie 2003 als Marketing- und Kommunikationsmanagerin für Spanien, Portugal und Marokko und arbeitete sich bis zu ihrer letzten Position als Direktorin des Maison Fifth Avenue in New York hoch, die sie von 2012 bis 2016 innehatte.

Bottega Veneta-Geschäftsführer Bartolomeo Rongone lobte Rosittos „umfangreiche Arbeitserfahrung in den Bereichen Luxus und Einzelhandel”, die, wie er nach Angaben des US-amerikanischen Fachmagazins Women’s Wear Daily sagte, „das Wachstum von Bottega Veneta in Amerika weiter beschleunigen und das volle Potenzial der Marke in der Region ausschöpfen wird”.

Rositto wird an Rongone Bericht erstatten und auch dem Exekutivausschuss des Labels beitreten.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk. Übersetzung und Bearbeitung: Pia Schulz