(werbung)
(werbung)
Wird Formel-1-Fahrer Hamilton bald Boss-Designer?

Dass der britische Formel-1-Champion Lewis Hamilton einen ausgeprägten Sinn für extravaganten Stil und teure Lifestyle-Produkte hat, ist hinlänglich bekannt. Hamiltons Mode-Affinität ist bereits seit Jahren Top-Thema in den Promi-Magazinen, und seine protzigen Selfies begeistern fünf Millionen Follower auf Instagram. Dass der Rennfahrer jedoch selbst gerne unter die Modedesigner gehen würde, verriet er erst gestern auf einem PR-Event in Berlin.

Hamilton war auf einer Präsentation der deutschen Edelmarke Hugo Boss im Berliner KaDeWe präsent und gab dort fast beiläufig zu Protokoll: „Ich will meine eigenen Sachen entwerfen“. Als Fashion-Vorbild nannte der aktuelle WM-Spitzenreiter US-Sänger Pharrell Williams. „Er verschiebt Grenzen, geht seinen Weg“, schwärmte Hamilton.

Der Brite, der im nächsten Rennen am 22. Oktober 2017 in Austin/Texas bereits zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister werden kann, könnte sich also schon bald auch zeitweise in Metzingen aufhalten – als Designer einer Hugo-Boss-Kollektion.

Foto: Mercedes-AMG Petronas Motorsport