Upcycling, Nachhaltigkeit und ethische Produktion: Tototè.Studio

Einzelhändler und Marken mussten sich in diesem Jahr aufgrund der Auswirkungen der Pandemie auf die Weltwirtschaft beispiellosen Herausforderungen stellen. Laut dem Consumer Data Tracker von PSFK Research, legt die Modeindustrie zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit, Zirkularität und Effizienz. Neben diesen aktuellen Markttrends führte eine weltweite Protestwelle dazu, dass Konsumenten ihre Haltung zu Themen wie Umweltschutz, lokale Produktion und Inklusivität neu bewerten.

In dieser Interviewreihe rückt FashionUnited vier nachhaltige und ethische Marken ins Rampenlicht, die den Weg in eine sozial bewusstere und zirkuläre Zukunft der Mode weisen. Tototè.Studio mit Sitz in Amsterdam ist ein neu gegründetes Label mit ethischen Grundsätzen, das Taschen aus Resten von Luxusleder und -seide herstellt. Alle Produkte werden lokal von Migranten mit Flüchtlingshintergrund produziert. Die Gründerin und Designerin, Laurèl Bodenhorst Meyer, erzählte FashionUnited kürzlich per E-Mail, wie ihr umfassender Hintergrund in der Modebranche sie dazu veranlasst hat, eine ethische Marke zu lancieren, die darauf abzielt, mit den wichtigsten Akteuren der Branche zusammenzuarbeiten, um gemeinsam Lösungen zu finden, die den Menschen und dem Planeten zugute kommen.

Upcycling, Nachhaltigkeit und ethische Produktion: Tototè.Studio
TOTOTÈ.STUDIO,Upcycling-Designertaschen, hergestellt in Amsterdam

Das Label:

  • Upcycled-Design: 100 Prozent aus Lederresten, gefüttert mit 100 Prozent Seide aus Vintage-Schals
  • Ethisches Design: von Migranten mit Flüchtlingshintergrund hergestellt
  • Niederländisches Design: 100 Prozent lokal in den Niederlanden hergestellt

Was ist das Beste daran, ein eigenes nachhaltiges und ethisches Label zu schaffen?

Für Tototè.Studio ist das wichtigste die Fähigkeit, Wert und Bedeutung in einer Branche zu schaffen, die seit der Einführung der Fast Fashion in den 1990er Jahren eine ziemlich negative Auswirkung auf den Planeten hat. Ich bin wirklich froh zu sehen, dass immer mehr Marken entstehen, die das Ziel haben, Gutes zu tun. Es ist wichtig, dass sich Marken zusammenschließen, um ein stärkeres Fundament zu schaffen, mit der Absicht, eines Tages in der Lage zu sein, die Fast-Fashion-Branche als Ganzes zu überholen.

Was ist die größte Herausforderung und wie gehen Sie damit um?

Dessen ungeachtet, ist unsere Zielsetzung auch eine der größten Herausforderungen beim Aufbau einer nachhaltigen Marke. Das Gute daran ist, dass man, wenn man neu anfängt, sich entscheiden kann, den richtigen Weg einzuschlagen und von Anfang an verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Die Tatsache, dass große Modeunternehmen den Nachhaltigkeitsbegriff ausgehöhlt haben, also "Greenwashing" betreiben, macht es für kleinere nachhaltige Marken schwieriger, Produkte mit den richtigen Absichten zu entwickeln, aber auch mit kleineren Marketingbudgets zu produzieren.

Was ist der wertvollste Rat, den Sie je erhalten haben?

Es gibt drei Ratschläge, die ich immer wiederhole und die die Grundlage meiner Arbeitsethik bilden. Erstens: „Gute Dinge brauchen Zeit", zweitens: „Wähle weise statt schnell", und drittens: „Wisse, wann du den Aus-Knopf am Arbeitspferd drücken und das Turnierpony herausholen musst" (ein niederländisches Sprichwort!). Es fällt mir aufgrund meiner Leidenschaft und Hingabe schwer, abzuschalten, aber ich habe kürzlich gelernt, dass neue Ideen und Kreativität entstehen, wenn man Dinge tut, die nicht mit der Arbeit zu tun haben.

Upcycling, Nachhaltigkeit und ethische Produktion: Tototè.Studio

Was ist Ihr Hintergrund, wollten Sie schon immer in der Modebranche arbeiten?

Ich habe an der Modeuniversität Amsterdam und an der italienischen Modeuniversität Polimoda studiert, wo ich meinen Master in Mode gemacht habe. Darüber hinaus arbeitete ich mehrere Jahre in der Modebranche als globaler PR-Koordinator für G-Star RAW.

Wie haben Sie die Inspiration zur Gründung von Tototè.Studio gefunden?

Aufgrund einer persönlichen Geschichte von Krankenhausaufenthalten während meiner Jugend entwickelte ich ein klares Verständnis für den Wert des Lebens und die Schaffung von Sinn. Dies in Verbindung mit meinem Hintergrund in der Mode, der mir eine realistische Perspektive gegenüber der Industrie gab, ließ mich danach streben, "das Schlechte" zum Guten umzuleiten. Heute ist diese Einstellung zur Stimme meiner Marke geworden.

Was stellen Sie sich für die Zukunft von Tototè.Studio vor?

Es wäre toll, Beziehungen und Vereinbarungen mit einflussreichen Modeunternehmen aufzubauen, um deren Restbestände zu übernehmen, die sonst weggeworfen würden. Oft ist dies ein Graubereich, da sie natürlich nicht darauf erpicht sind, die Menge an verschwendeten Materialien und sogar Kleidungsstücken offen zu kommunizieren, die nie in den Geschäften ankommen. Wenn wir in der Lage sind, diese Überproduktion wiederzuverwenden, ist das ein transparenter und effektiver Weg, um als Industrie gemeinsam voranzukommen.

Upcycling, Nachhaltigkeit und ethische Produktion: Tototè.Studio

Leider landen heute viele Abfälle auf Deponien oder in der Müllverbrennung, und das lässt sich verhindern. Darüber hinaus werden wir die Beziehungen und die Zusammenarbeit mit all den talentierten, neu angekommenen Flüchtlingen weiter ausbauen, die alle eine wichtige Rolle im Endprodukt von Tototè.studio spielen.

Was ist Ihr Tipp für eine nachhaltige und ethische Garderobe?

Ich würde dringend empfehlen, in langlebige Stücke zu investieren, die Ihren Kleiderschrank wirklich aufwerten. Dies kann von nachhaltigen Marken, lokalen Marken oder durch den Kauf von Vintage-Stücken geschehen. Ich würde auch empfehlen, einen guten Schneider zu finden, denn nichts ist so wichtig wie eine perfekte Passform. Ich kann mit Freude sagen, dass, abgesehen von Unterwäsche und Socken, über 70 Prozent meiner Garderobe Vintage-Stücke oder Stücke von nachhaltigen Marken sind. Wenn Sie zu Marken recherchieren und daran arbeiten, ein Auge für hochwertige Stoffe zu entwickeln, werden Sie Stücke finden, die ein Leben lang in Ihrer Garderobe bleiben werden.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Bild: TOTOTÈ.STUDIO

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN