Trends: Was wird die Saison SS21 bestimmen?

Nach einer so unvorhersehbaren Periode wie der Coronakrise ist die Frage nach den Trends für den Frühling/ Sommer 2021 noch immer schwer zu beantworten. Nichtsdestotrotz wird die Saison neue Silhouetten und Highlights bringen, auf die Einkäufer setzen können. Célina Bailly, die in der Agentur Promostyl für das Trendbuch Women's Casual zuständig ist, und von FashionUnited kontaktiert wurde, erläutert die Trends für die Sommersaison 2021.

Wie werden die aktuelle Krise und die Zeit des Lockdown, die wir gerade erlebt haben, die Wünsche der Verbraucher im Sommer 2021 beeinflussen?

Die Verbraucher werden sich für bequemere und kreativere Dinge entscheiden. Die Menschen werden mehr Farben kaufen aber auch mehr Naturtöne wie Grün oder Gelb, etwas, das Freude bringt. Wir haben ein Thema mit dem Titel "Joy" in unserem Trendbook Promostyl Frühjahr/Sommer 2021. Die Idee wird also sein, die Farben miteinander zu kombinieren.

Also wird der Komfort beim Einkaufen weiter im Vordergrund stehen?

Ja, das ist etwas, das wir nicht verlieren werden. Auf der anderen Seite ist uns mit der Entschleunigung ein gewisses Wohlbefinden wichtiger geworden. Es gibt einen großen Trend zurück zum Land, zurück zum Bukolischen, zurück zur Freiheit.

Könnten Sie für mich die modischen Silhouetten des Sommers 2021 zusammenfassen?

Ich würde sagen, weite Bermudashorts mit einem XL-Poloshirt, ein bisschen im Geiste der Jacquemus-Silhouette. Die Radlerhose bleibt, aber in einer verkürzten Version, getragen mit einer langen Jacke. Wir bekommen auch das Tank-Top mit hohen Taillenhosen. Eine Silhouette, die schon seit mehreren Saisons vorhanden ist und die sehr stark wird, ist das XXL-Hemd ein wenig wie ein Kaftan, aber mehr Hemd mit dem Kragen. Es wird in einer koordinierten Silhouette getragen, wie etwa mit einem großen Aufdruck auf dem Hemd und dem gleichen Print auf der Hose, etwas sehr Frisches, Tropisches.

Gibt es Trend-Items für den Sommer 21?

Ich glaube sehr an sehr helle, gebleichte Jeans mit einem Hauch von Pink. Dann ist da die Chanel-Silhouette aus der Resort 2020-Kollektion, die für sich selbst spricht, sie besteht aus einem rosa Schal, einem XXL-Hemd und weiten Jeans. Sie fängt den Geist von Miami Beach ein.

Ich habe mich auch mit Leder beschäftigt, insbesondere pflanzlich gefärbtem Leder in vielen verschiedenen Farben. Viele Designer haben einen Total-Look aus Leder gezeigt: Bei Adeam, Staud, bei Givenchy auch mit ärmellosem Oberteil, bei SportMax, Marni, er war überall. Bottega Veneta startete den Lederhype und alle folgten. Auch bei Khaité New York, einer Marke, die ich liebe.

Und was halten Sie von der Arbeit von Virginie Viard, der künstlerischen Leiterin von Chanel?

Ich bin ein Fan. Es ist ein Universum, das zu mir spricht. Sie liebt Rosa, und es ist eine Farbe, die mir besonders gut gefällt. Ich habe viele ihrer Looks in das S/S21-Trendbuch aufgenommen: Es gibt zum Beispiel ein von Miami inspiriertes Thema, sehr Barbiehaft, das den Make-up-Trend mit diesen sehr fluoreszierenden, sehr kalifornisch geschminkten Augen aufgreift. Ich liebe, was sie mit Chanel macht, ihre Einflüsse aus den 80er Jahren, sie hat den Chanel-Look modernisiert, sie spielt mit Trends. Früher war es auch schön, aber Viard modernisiert das Image des Hauses. Es weht ein neuer Wind, der sehr angenehm ist.

Welche Marken sind besonders beachtenswert?

Da sind Baum und Pferdgarten zu nennen, Munthe, deren Looks Total angesagt, bequem und trendy sind. Und dann die beiden Must-Haves: Ganni und Cecilie Bahnsen.

Trends: Was wird die Saison SS21 bestimmen?

Für mich gibt es eine Modewoche, die sehr wichtig ist: Kopenhagen. Die Silhouetten machen Lust auf Mode, es ist die Fashion Week, die mich am meisten inspiriert. Ich finde auch, dass es eine sehr wichtige koreanische Avantgarde gibt. Aber wenn ich nur zu einer Modewoche gehen dürfte, würde ich nach Kopenhagen gehen.

Fängt eine Marke den Geist des Augenblicks mehr als andere ein?

Ja, das gab es: Bottega Veneta. Aber sie trifft nicht meinen persönlichen Geschmack. Ich mochte die Looks sehr gerne, aber dann verschwand der Wunsch auch schnell wieder. Heutzutage wende ich mich mehr und mehr neuen Kreativen wie Staud oder sogar Proenza Schouler zu, von denen ich glaube, dass sie ein Comback machen werden. Proenza Schouler ließ sich sehr von Bottega Veneta inspirieren, aber bei der letzten Show gewann die amerikanische Marke, glaube ich, die Oberhand.

Ein weiterer Designer, den ich sehr mag, ist Xiao Li. Ich denke, der Look der Marke ist hypermodern. Sie hat den Geist der Badesportbekleidung modernisiert, ein wenig lässig, aber sehr feminin und ein bisschen futuristisch, mit einem technischen Kern, der Lust auf mehr macht. Trends: Was wird die Saison SS21 bestimmen?

Welche Accessoires sind der Hype für den Sommer 2021?

Flip-Flops und alles, was wie ein Flip Flop daher kommt. Die Marke By Far, die ein Comeback erlebt, stellt solche Sandalen her, die ein bisschen 90er Jahre alt sind.

Bei Taschen würde ich immer sagen, die kleinen Taschen von By Far oder die leicht runden und geometrischen Taschen von Coperni oder Staud.

Ist Coperni eine Marke, die man im Auge behalten sollte?

Ja. Ich habe es oft für das Trendbook Herbst/Winter 21-22 verwendet. Für mich ist es eindeutig eine Marke, der ich folgen muss.

Bei Promostyl arbeiten Sie normalerweise an vier Hauptthemen pro Saison. Welche sind die des Sommers 2021?

Da ist "Joy": sehr luxuriös, es geht um Self-Care. Dann ist da "On Air": Techno, Licht, Leere (ich habe Bottega Veneta, Off-White mit einbezogen). "Loud", wo sich der Cowboy-Geist mit einer kitschigen Americana-Version vermischt, ist von den Looks von Miu Miu inspiriert. Ich habe auch über die Marke Fenty gesprochen, deren Silhouette ebenfalls von Chanel übernommen wurde. Und das letzte Thema, "Raw", hat einen hispanischen Fokus, erinnert an die Provence, Spanien, Rosie Assoulin, große Kleider mit Sonnenblumen, spanische Folklore mit Crop-Tops und großen Ärmeln. Und zuletzt kommt das Thema "wild nomad” dazu, inspiriert von Munthe mit dem Total-Lederlook.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.fr veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Bilder: Header - STYLEDUMONDE via Copenhagen Fashion Week; Mytheresa-Bottega Veneta, Cecilie Bahnsen S/S20.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN