• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • SS22: Die Top fünf Trends bei Damen und Herren

SS22: Die Top fünf Trends bei Damen und Herren

Von Léana Esch

29. Sept. 2021

Mode

Etro FS22 (links), Carolina Herrera (Mitte), Fendi FS22 (rechts)

Die Resort- und Frühjahr-Sommer-Kollektionen 2022 haben eine Vielzahl von Trends aufgezeigt, die es wert sind, im Auge behalten zu werden. Ob es um Stoffe, Schnitte, Farben oder ganze Silhouetten geht, es gibt unendlich viele neue Trends – und mit ihnen Schritt zu halten, kann überwältigend sein. FashionUnited hat daher die fünf wichtigsten Tendenzen von den Laufstegen der Herren- und Damenmode zusammengetragen.

Kräftige Farbtöne

Etro Frühjahr/Sommer 2022. Foto: Etro.

Leuchtende Farben, kräftige Töne und dynamische Drucke sind in den Resort- und Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2022 zu sehen. Viele Trends zeigen sich innerhalb des Spektrums dieser gewagten Schattierungen, die im nächsten Sommer eine Konstante sein werden. Die bisher sicheren und zeitlosen Farben der Garderobe bekamen in satten Tönen einen Neuanstrich und zeigen sich in unifarbenen Looks und Allover-Prints, die die Blicke auf sich ziehen. In den Resort-Kollektionen haben Carolina Herrera und Oscar de la Renta dramatische Volumen in leuchtenden Grün-, Gelb- und Rosatönen gezeigt. In der Herrenmode zeigte Etro viele tonale Silhouetten, die für einen auffälligen Look sorgten, und A-Cold-Wall* setzte zahllose Farbakzente, die das Label mit neutralen Farben kombinierte.

Party-Mode

Carolina Herrera Resort 2022. Foto: Carolina Herrera.

Jetzt, wo das Ausgehen wieder möglich ist, haben die Designer an der Entwicklung eleganterer Looks gearbeitet, die mit schimmernden Stoffen, gewagten Schnitten und übertriebenen Details spielen. In den Damenkollektionen haben sowohl verzierte bodenlange Kleider als auch gewagte Minikleider die Blicke auf sich gezogen, während bei den Herren glänzende Anzüge und mit Schmucksteinen besetzte Stücke der letzte Schrei waren. Dolce & Gabbana präsentierte Anzüge für Herren, kombiniert mit Seidenhemden und übergroßen Schmuckstücken. Bei der Damenmode präsentierte N°21 ein glitzerndes, neonfarbenes Pailletten-Minikleid. Die Botschaft der Modeindustrie ist glasklar: Es ist Zeit, zu feiern.

Kunst und Handwerk

Chloé Resort 2022. Foto: Catwalk Pictures.

Eine Rückkehr zu handgefertigten und einzigartigen Kleidungsstücken ist für den Frühjahr/Sommer 2022 zu beobachten. DIY scheint jedoch nicht die Antwort zu sein, denn die Kollektionen präsentierten handwerklich gefertigte Looks, die es in sich haben. Bei den Damenkollektionen haben wir gesehen, wie Dsquared2 farbenfrohe Strickwaren präsentierte und Chloé Kleidungsstücke vorstellte, die durch Fransen und handgefertigte Details an Kleidung und Accessoires hervorgehoben wurden. Bei den Herrenkollektionen zeigte Acne Studios eine übergroße Strickjacke in Patchwork-Optik und Bethany Williams präsentierte einen mehrfarbigen Mantel mit Fransen in Hellbraun- und Brauntönen.

Shapewear und Enganliegendes

Balmain Resort 2022. Foto: Catwalk Pictures.

Eng anliegende Schnitte und dehnbare Stoffe machten einen großen Teil der Frühjahr/Sommer 2022 Laufstege aus. Ob mit durchsichtigen Materialien oder breiteren Riemen, die Silhouetten des nächsten Sommers betonen die Kurven mit einer großen Auswahl an körperbetonten Stücken. Die Herrenkollektionen konzentrierten sich auf taillierte, gerippte Tank Tops, Shorts, die mit Strumpfhosen kombiniert werden, und eingelaufene Strickjacken, während die Damenschauen Mini-Rüschenkleider, Crop Tops und Jumpsuits – eng wie eine zweite Haut – zeigten. Die Designer haben die Bodycon-Inspiration der 90er Jahre wieder aufgegriffen, diesmal jedoch aus einer Shapewear-Perspektive, und sie ins Jahr 2022 geholt.

Elegante Sportbekleidung

Fendi Frühjahr/Sommer 2022. Foto: Catwalk Pictures.

Sportswear war in den letzten zehn Jahren ein wichtiger Bestandteil der Damen- und Herrenmode, aber 2022 wird eine neuere, elegantere Version dieses immerwährenden Trends präsentiert. Die Schnitte werden vereinfacht, die Stoffe aufgewertet und die Modelle bürotauglich. Ein schlichter Look mit einer strukturierten Crossbody-Tasche lief bei den Fendi-Herren über den Laufsteg, und Courrèges kombinierte Oberteile aus Tech-Jersey mit makellos geschneiderten Mänteln. Bei den Damenkollektionen zeigte Burberry, wie man retro-inspirierte Sportswear-Silhouetten mit knackigen Button-Downs kombiniert, während Max Mara entspannte und sportliche Schnitte in eleganten, neutralen Tönen präsentierte.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ