• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Mailänder Modewoche: 6 Dinge, die man über die SS22-Saison wissen sollte

Mailänder Modewoche: 6 Dinge, die man über die SS22-Saison wissen sollte

Von Léana Esch

20. Sept. 2021

Mode

Camera Nazionale della Moda Italiana Website

Angesichts der bevorstehenden Mailänder Modewoche, die vom 21. bis 27. September stattfindet, hat FashionUnited alles zusammengefasst, was Sie im Auge behalten beziehungsweise die Modenschauen und Veranstaltungen, die Sie sich in dieser Saison ansehen sollten.

Hauptsächlich physische Modenschauen

Physische Veranstaltungen und Modenschauen sind wieder in vollem Gange: Die Mailänder Modewoche bietet in nur einer Woche mehr als 170 Termine, von denen 125 vor Ort stattfinden. Was die Modenschauen betrifft, so werden 42 der 65 geplanten Präsentationen sowohl von neuen Labels als auch von etablierten Marken physisch abgehalten. Viele haben ihre Anwesenheit bestätigt, darunter Max Mara, Etro, Salvatore Ferragamo, Versace, Prada, Fendi und Missoni. Allerdings können Gäste nur dann teilnehmen, wenn sie die Kriterien des italienischen „Green Pass“ erfüllen, eines nationalen Systems, das den Zugang zu den Veranstaltungsorten ermöglicht.

Einige folgen wieder dem saisonalen Kalender…

Eine ganze Reihe von Marken kehrt zur Mailänder Modewoche zurück - und alle werden physische Veranstaltungen organisieren. Roberto Cavalli wird seine Show am 22. September unter der Leitung von Fausto Puglisi für die zweite Saison veranstalten, und Boss wird am folgenden Tag dasselbe tun. Moncler schließlich wird am 25. September mit einer Mailänder Modenschau zurückkehren.

… während es für andere die erste Modenschau in Mailand ist

Einige andere Marken geben in dieser Saison ihr Debüt auf der Mailänder Modewoche. MM6 Maison Margiela macht am 23. September den Auftakt und das junge italienische Label Vitelli folgt am 24. September, während die chinesische Damenmodemarke Hui die Saison am 26. September abschließt. Einige Marken sind ebenfalls neu im offiziellen Kalender: Colville, Traffico, Roberto di Stefano und Andreadamo gehören zu denen, die ihren ersten Auftritt haben werden.

Emporio Armani

Armani zeigt Ausstellung

Armani wird am 23. September eine Veranstaltung in seinem Ausstellungszentrum Silos veranstalten, bei der eine Vorschau auf die Ausstellung „The Way We Are“ der Marke geboten wird. Sie feiert den 40. Jahrestag der Gründung von Emporio Armani und würdigt die Tradition der italienischen Marke mit einer Reihe von exklusiven Inhalten und Bildern.

Moschino, Bottega Veneta und Gucci zeigen außerhalb des Terminplans

Während viele nach Mailand zurückkehren, scheuen einige etablierte Marken den Mailänder Terminplan - zumindest für eine Saison. Moschino zeigte seine Kollektion vor zwei Wochen in New York und Bottega Veneta wird seine Catwalk-Show am 21. Oktober in Detroit veranstalten. Gucci hingegen hat sich entschieden, seine Kollektion am 2. November in Los Angeles zu präsentieren, da das Haus Sponsor der LACMA Art+Film Gala ist, die in derselben Woche stattfindet. Dennoch wird die Marke in dieser Saison in Mailand mit ihrem „Vault“-Event am 25. September präsent sein.

Digitale Formate weiterhin beliebt

Mehrere Marken haben sich dafür entschieden, eine weitere Saison mit digitalen Präsentationen und Modenschauen fortzufahren und während der gesamten Woche virtuelle Events zu veranstalten. Wichtige Labels wie Philippe Plein, Antonio Marras, Dsquared2 und Emilio Pucci werden ihre neuesten Kollektionen online präsentieren und damit die Ära der digitalen Modewochen einläuten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf FashionUnited.uk. Übersetzt und bearbeitet von Simone Preuss.