• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Luchen bringt Theatralik auf den Laufsteg

Luchen bringt Theatralik auf den Laufsteg

Von Kristopher Fraser

19. Apr. 2022

Mode

Bild: Filippo Fior für Imaxtree

Mit dem Ende der pandemiebedingten Einschränkungen sehnen sich viele Menschen nach einer Rückkehr des Theaters und anderer kultureller Einrichtungen. Es schien wie eine Ewigkeit ohne die Bretter, die die Welt bedeuten. Für die Mode gab es ebenfalls eine Rückkehr zur Theatralik: Laufstegshows. Die vergangenen Modewochen haben eines ganz sicher bewiesen: Die Laufstegshow ist zurück, kühn und schön wie eh und je.

Lu Chen zeigt ihre Herbst/Winter 2022 Laufstegkollektion

Parsons-Absolventin Lu Chen, die vor kurzem ihr gleichnamiges Label Luchen auf den Markt gebracht hat, entschied sich dafür, ihre Herbst/Winter 2022 Kollektion in dieser Saison außerhalb des Kalenders zu zeigen. Ihre Show fand im Daryl Roth Theatre statt, und das war angesichts der Theatralik, die sich abspielte, durchaus passend. Was zunächst wie eine traditionelle Laufstegshow aussah, verwandelte sich schnell in eine Theateraufführung. Ein Model in einer schwarzen Jacke mit roten Paspeln und einem schwarzen Faltenrock lief über den Laufsteg, während das Publikum gefilmt wurde.

Während des größten Teils der Laufstegshow befand sich ein Bett auf der Bühne, auf dem die Models zu mimen schienen. Eines lief mit einer aufwendigen Kopfbedeckung über den Laufsteg, die an einen Vogel erinnerte. Die ersten Looks bestanden aus neutralen schwarzen und weißen Stücken. Die Kollektion entwickelte sich dann zu farbenfrohen Modellen in Pflaume, Rot, Rosa und Blau. Der abschließende Look war buchstäblich auf das Wesentliche reduziert. Ein genderfluides Model schloss die Show in einem durchsichtigen schwarzen Mantel und schwarzer Unterwäsche.

Chen sagte, dass sie mit der Kollektion die Vorstellung erforschen wollte, wie unsere nicht greifbaren Gedanken und Überzeugungen wirklich existieren und wie sie aussehen könnten. Es war eine interessante Reise für Chen, die zuerst durch das Einkleiden des Broadway-Produzenten Jordan Roth in den Fokus geriet.

Luchen hat es geschafft, sich als aufstrebende Luxusmarke zu positionieren, deren Kleidung in ihrem Onlineshop zwischen 325 und 4.920 US-Dollar kostet. Die Theatralik scheint sich für die Designerin auszuzahlen, denn obwohl sie ihre Marke gerade erst aufbaut, hat sie bereits einen kleinen, aber einflussreichen Kundenstamm gewinnen können. Ein guter erster Akt.

Filippo Fior für Imaxtree
Filippo Fior für Imaxtree
Filippo Fior für Imaxtree
Filippo Fior für Imaxtree

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ.

DIVERSITY
FW22
Lu Chen
Luchen
TRENDS