• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • In Bildern: Chanel Cruise Collection 2021/22

Mode

Foto: Chanel

In Bildern: Chanel Cruise Collection 2021/22

Von Katharina Rolfes

6. Mai 2021

Chanel präsentierte am Dienstagabend die Cruise Kollektion 2021/2022. Designerin Virginie Viard ließ sich für die aktuelle Kollektion von der Provence, im Süden von Frankreich, inspirieren. Aus dem Grund wurde die Modenschau in den Carrières de Lumières (Steinbrüchen des Lichts) in Les Baux, abgehalten.

Die Reihe von kalkhaltigen, höhlenartigen Räumen wurde schon 1960 von Jean Cocteau –einem Künstler, Dichter, Filmemacher und Freund von Coco Chanel – für sein Stück „Das Testament des Orpheus”, genutzt. Der Film ist die Inspiration hinter der Kollektion, so Virginie Viard. Da sich dieser mit Themen wie Sterblichkeit, Opfer oder Vollendung beschäftigt, ist es kein Wunder, dass auch die Kollektion einen Hauch von Grunge in sich trägt.

Die neue Kollektion ist alles andere als vorhersehbar. Anstatt sittsam zu wirken, fühlt sich Chanels Cruise-Kollektion punkig an. Die Models tragen einen schweren Seitenscheitel, einige der T-Shirts sind mit Zeichnungen inspiriert von dem Orpheus-Stück bedruckt. Außerdem sind auch Netzstrümpfe und Fransen vertreten. Die Farbstory ist klassisch für Chanel, hauptsächlich in minimalistischem Schwarz und Weiß gehalten.

Dennoch entfernt sich die aktuelle Kollektion nicht allzu weit von dem typischen Stil des französischen Modehauses. Vertreten sind auch klassische Chanel-Anzüge- und Miniröcke aus Tweed, sowie Perlenmotive, die zum Beispiel an Gürteln drapiert sind.

Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel