G-Star RAW Design-Chef spricht über die Entwicklung innovativer Jeans

Diesen Monat feierte G-Star seine neueste Innovation im Denim-Design mit der Einführung seiner Citishield Jeans im W Hotel in Amsterdam. Die Lancierung der neuen Citishield 3D Slim Tapered Jeans, die ausschließlich für Männer entwickelt wurde, zeigt, dass G-Star die Grenzen der 3D-Denim-Innovation immer weiter auslotet.

Die 1989 gegründete "Just the Product"-Philosophie von G-Star RAW konzentriert sich auf Qualität und Fortschritt, Werte, mit denen sich die Marke in der Denim-Industrie durchgesetzt hat. Da die Zukunft der Bekleidungsindustrie immer mehr von nachhaltigen Lösungen abhängt, ist G-Star RAW bestrebt, mit gutem Beispiel voranzugehen. Bei der Markteinführung sprach FashionUnited mit Edwin de Rooij, Head of Design von G-Star, darüber, was Innovation und Nachhaltigkeit für die Marke bedeuten und wie kommerzielles Design funktioniert.

Erzählen Sie uns von G-Stars neuer Citishield Jeans, wie soll sie den Lebensstil eines modernen städtischen Mannes verbessern?

Es gibt vier Schlüsselelemente im Design der Citishield Jeans, mit der man sich einfach und bequem durch die Stadt bewegen kann. Eines dieser Elemente ist die verbesserte, PFC-freie, leistungsstarke, nachhaltige und wasserabweisende Ausrüstung, die die Jeans vor Wind und Wetter schützt. Außerdem haben wir auch eine integrierte, diebstahlsichere Tasche in der Jeans versteckt, auf die Sie mit Reißverschlüssen leicht durch die Seitentaschen zugreifen und Ihre Wertsachen sicher aufbewahren können. Schließlich kommt der der 3D-Effekt hinzu, der bei allen G-Star-Denims ein Markenzeichen ist, sowie verstellbare Manschetten an den Beinen, um maximalen Komfort und Haltbarkeit beim Pendeln oder Radfahren zu gewährleisten.

Was war die Inspiration bei der Entwicklung der Citishield 3D Slim Tapered Jeans?

In der Regel finden wir Inspiration darin, Elemente bestehender Designs kontinuierlich nach neuen Perspektiven zu untersuchen und Kombinationen zu schaffen, die es noch nicht gibt. Beim Entwickeln einer neuen Kollektion setzen wir uns mit dem Marketing zusammen und entwickeln zunächst eine Produktgeschichte. Im Falle von Citishield wollten wir eine Jeans kreieren, die auf das urbane Leben zugeschnitten ist und den Träger vor Faktoren schützt, die von unvorhersehbarem Wetter bis hin zu Diebstahl reichen.

Dann gehen wir ins G-Star-Archiv, wo wir vier Säulen im Kern der Marke haben, aus denen wir immer schöpfen - Denim, Utility, Tailoring und Old School Sportswear. Die natürliche Kombination von Elementen verschiedener Vintage-Stücke mit dem markanten 3D-Effekt der Marke, RAW-Denim und Innovation ist im Wesentlichen die Verkörperung der G-Star DNA.

G-Star RAW Design-Chef spricht über die Entwicklung innovativer Jeans

Was sind Ihre Verantwortlichkeiten als Head of Design?

In dieser Position bin ich für das Design aller Bekleidungsartikel (Herren-, Damen- und Kinderbekleidung) sowie der Schuhkollektionen bei G-Star RAW verantwortlich.

Wie sind sie Head of Design bei G-Star RAW geworden?

Nach meinem Abschluss in Modedesign am Artez Institute of the Arts in Arnhem in den Niederlanden gründete ich zusammen mit Jeroen van Tuyl meine eigene Marke. Seitdem arbeite ich seit über 20 Jahren im Designmanagement für das Stijlinstituut Amsterdam, McGregor, Cast Iron und PME Legend.

Wie nähern Sie sich Ihrer Arbeit als Designer in kommerzieller Mode?

Ich versuche, mich auf die Schaffung und Entwicklung einer starken Marken-DNA und anschließend auf einzigartige Designs mit einer verbraucherorientierten Denkweise inmitten einer sich schnell verändernden Welt zu konzentrieren. Grundsätzlich haben meine Entwürfe einen Fokus auf Innovation und Liebe zum Detail.

Gibt es Ratschläge, die Sie mit Menschen teilen möchten, die gerade in die Modebranche einsteigen?

Es ist wichtig, sich wirklich zu konzentrieren, herauszufinden, worin man gut ist, und sich auf diese eine Sache zu spezialisieren, die einen von der Masse abhebt.

G-Star RAW Design-Chef spricht über die Entwicklung innovativer Jeans

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Fotos: G-Star RAW, Edwin de Rooij

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN