• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • FW22 Denim: soft Acid, geflickte und gesteppte Effekte

FW22 Denim: soft Acid, geflickte und gesteppte Effekte

Von Jayne Mountford

15. Apr. 2022

Mode

Bild: Christian Dior, Christian Siriano, Diesel

Mit jeder Laufsteg-Saison scheint die Liebe der Mode zu Denim stärker und stärker zu werden, und H/W22 bildete dabei keine Ausnahme. Lange Zeit als ein amerikanischer Klassiker angesehen, hat die Vielseitigkeit von Denim dazu geführt, dass das Material jetzt eine globale Anziehungskraft hat.

Die Vizepräsidentin von Fashion Snoops, Melissa Moylan, meint: „Denim gab den Designer:innen die Möglichkeit, neue Waschungen und Verarbeitungen zu erkunden. Einige der wichtigsten darunter waren softe und Acid-Waschungen. Außerdem sehen wir verschiedene Motive wie geflickte oder gesteppte Effekte", so Moylan weiter und fügte hinzu, dass diese Details das Andauern des Y2K-Trends unterstreichen. Dieser Bericht hebt einige der innovativsten Designs hervor, die in dieser Saison auf den DOB- Laufstegen von New York und London bis Mailand und Paris zu sehen waren.

Christian Siriano (New York)

Bild: Mit freundlicher Genehmigung Christian Siriano FW22

Christian Siriano arbeitet seit kurzem mit der Marke Gloria Vanderbilt zusammen und gab bei seiner H/W22-Laufstegshow einen Vorgeschmack auf die zukünftige Kollektion. Er zeigte eine Reihe von Looks, darunter einen Overall aus heller Denim-Waschung, ein Minikleid in dunkler Waschung mit blauem Latexkragen und Handschuhen, eine Jeans mit geradem Bein in heller Waschung mit aufgenähten Streifen in kontrastierenden Details, mit einem Gürtel und einen gesteppten Denim-Kapuzenpullover, der an einen Kokon erinnerte.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Christian Siriano FW22

Ahluwalia (London)

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Ahluwahlia H/W22

Ahluwalia zeigte während der LFW eine Kollektion, die die Verbindung der Kreativdirektorin Priya Ahluwalia zu Bollywood und Nollywood untersuchte. Ein Denim-Ensemble bestand aus einer schmal geschnittenen Jacke und einer Jeans, die am Knöchel gebunden wurde. Beide waren mit einem Laserdruck versehen und wurden teilweise von einem Gittermuster überlagert, das ein 'A' für Ahluwalia enthielt. Das Gittermuster tauchte erneut auf, diesmal auf einem schmal geschnittenen Jumpsuit mit Neckholder-Ausschnitt. Ein breitkrempiger Bucket Hat aus dunklerem Denim rundete den Look ab.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Ahluwahlia H/W22

Diesel (Mailand)

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Diesel H/W22

Bei Diesel nahm Kreativdirektor Glenn Martens Y2K-Popstars wie Christina Aguilera und Britney Spears als Inspiration. Er zeigte ein Outfit, zu dem ein Denim-Bralette und eine Jeans mit abgestepptem Muster sowie eine passende Umhängetasche gehörten. Eine tief sitzende Jeans mit zerfetztem Bund wurde mit einer taillierten, abgeschnittenen Jacke kombiniert. Ein doppellagiger Trenchcoat mit Waschung war ein echter Hingucker.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Diesel H/W22

Dior (Paris)

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Christian Dior H/W22

Bei Dior zeigte Maria Grazia Chiuri Denim-Stücke in verschiedenen Waschungen und Ausführungen. Eine Jeans mit weitem Bein und einem von einem Korsett inspirierten Oberteil wurde sowohl mit einem Print als auch in einer dunklen Waschung gezeigt. Eine teilweise verblasste Jacke mit kontrastierenden Ärmeln aus dunklem Denim und ein mehrlagiger Rock entfalteten eine atemberaubender Wirkung.

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Christian Dior FW22

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

DAMENMODE
DENIM
FW22