• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Das sind die Büro-Trends für H/W21

Das sind die Büro-Trends für H/W21

Von Léana Esch

18. Okt. 2021

Mode

Loafer sind maskulin bei Christian Dior H/W21; die Weste feiert ein Comeback bei Etro H/W21; der Anzug ist oversized bei Altuzarra H/W21

Der Herbst, das ist die Zeit, in der die Schule und Uni wieder los geht. Back to School wird in diesem Jahr um eine Back to Work-Dimension ergänzt. Vielerorts sind zwar weiterhin Homeoffice-Regelungen in Kraft, aber viele freuen sich, zurück ins Büro zu dürfen. Die Herbst/Winter-Kollektionen sind immer vollgepackt mit eleganter Kleidung, die ideal ist, um die neue Saison zu begrüßen. Jedes Jahr gibt es dabei neue Trends, die die kommenden Monate prägt. FashionUnited analysiert die zehn wichtigsten Kleidungsstücke der Saison fürs Büro.

Blazer sind bunt

Während der schwarze Blazer immer ein sicherer Tipp ist, um professionell und gepflegt auszusehen, wurden einige farbenfrohe Varianten vorgestellt, die sich genauso gut fürs Büro eignen. Ob in einem leuchtenden Blauton wie von AMI oder in einem weniger satten Farbton, bunte Blazer sehen elegant aus zu einem neutralen Look oder einem komplett schwarzen Outfit. Bei Bora Aksu ist der Blazer tailliert und rosa – eine sanftere Variante, die genauso stilvoll ist. Auch weniger kräftige Farben sind willkommen, vor allem Smaragdgrün, Nougat und Burgunder.

Hosen haben geteilte Säume

In dieser Saison bekommen Maß- und Anzughosen ein Upgrade: Sie sind nach wie vor tailliert und sehen elegant aus, sind aber mit geteilten Säumen versehen, die für zusätzliche optische Spannung sorgen. In Kombination mit Stiefeln geben sie dezent den Blick auf modisches Schuhwerk frei, während sie mit Pumps das Bein verlängern und eine schlanke Silhouette zaubern. Theory hat zeitlose, schlichte schwarze Modelle im Angebot, während Derek Lam eine leuchtend rote Variante vorgestellt hat, die gut zu einem cleanen, weißen Hemd passen würde.

Westen feiern ein Comeback

Die Weste, ein Evergreen der formellen Garderobe, blieb im letzten Jahrzehnt im Kleiderschrank. Wer sie bis jetzt aufgehoben hat, darf sich freuen. Westen sind zurück! In dieser Saison werden sie neu interpretiert mit einem modernen und zeitgemäßen Twist liegen sie wieder voll im Trend. Ob sie nun als Kleid verlängert oder als Einzelstück getragen wird, die Anzugweste ist eine gute Investition. Etro präsentierte eine klassisch geschnittene schwarze Variante und Laura Biagiotti entschied sich für eine fuchsiafarbene Weste, die mit einem passenden kragenlosen Blazer kombiniert wurde.

Leder kommt im Detail zum Einsatz

Obwohl wir in den Herbst-Winter-Kollektionen viele Vollleder-Looks gesehen haben, werden bürotaugliche Stücke oft nur in Details mit Leder verziert, um sowohl trendig als auch professionell auszusehen. Blazer haben beispielsweise kontrastierende Kragen, Hemden sind mit Lederärmeln versehen und Hosen werden mit Lackimitat-Details versehen. Der Blazer mit Hahnentrittmuster von Barbara Bui ist ideal für den Arbeitsplatz, da er vorne mit einem Lederbesatz versehen ist, der für einen gewissen Twist sorgt. Auch ein Gürtel würde gut dazu passen, wie bei dem karierten Jumpsuit von Arias, der von einem eleganten Lederriemen gekrönt wird.

Strick ist ausgefeilt bei Adeam H/W21 und Aknvas H/W21; Anzüge sind übergroß bei Maison Rabih Kayrouz H/W21

Anzüge sind überdimensioniert

In dieser Wintersaison dreht sich alles um Proportionen, und der Anzug bildet da keine Ausnahme. Von Oversized-Schultern bis hin zu übergroßen Hosen und langen Säumen – das Angebot ist endlos und kreativ. Bei Altuzarra haben wir einen taillierten Schnitt mit überschnittenen Schultern gesehen, der mit einer Palazzo-Hose mit Karomuster kombiniert wurde. Bei Maison Rabih Kayrouz hingegen hat der Anzug ein längliches Profil, das bis zur Mitte der Oberschenkel reicht, und die Hose verdeckt die Schuhe vollständig.

Loafers sind maskulin

Loafers sind genderless, daher ist die Unisex-Variante ist in dieser Saison angesagt. Die Modelle sind robust, bestehen aus Lackleder und haben strapazierfähige Sohlen, die auf den Bürgersteigen der Stadt ebenso gut funktionieren wie in der freien Natur. Bei Cecilie Bahnsen und Celine kommen die Loafer auf Gummisohlen daher und sind aus glänzendem Leder, während bei Christian Dior Samt verwendet wird, um Loafer und Slipper zu kreieren, die an den Dandy-Stil erinnern und deren Obermaterial mit Logos verziert ist. Laut Stylights wurden Chunky Loafers im September um 59 Prozent stärker geklickt, perfekt dazu passend sind lange Socken, die um 52 Prozent stärker gesucht wurden.

Karomuster, aber überraschend

Das Karomuster ist ein Dauerbrenner in der Herbstgarderobe und wird oft in hellbraunen, schokoladenfarbenen und dunkelbraunen Tönen aufgegriffen. Für die Herbst/Winter-Saison 2021/22 werden Karos in leuchtenden, kräftigen Farben neu aufgelegt und erscheinen in ungewohnten Schnitten und neuen Proportionen. Bei Andreas Kronthaler für Vivienne Westwood ist das Karomuster burgunderrot und überdimensioniert oder in leuchtendem Blau gehalten, und bei Marine Serre ist es auf einem Schal zu sehen, der um den Körper drapiert wird und wie ein Bustier über einem langärmeligen Oberteil aussieht.

Blazer sind farbenfroh bei AMI Paris H/W21; ein bequemer Mantel bei Alberta Ferretti H/W21; unerwartete Karomuster bei Andreas Kronthaler für Vivienne Westwood H/W21

Die Tote-Bag bekommt Textur

Tote-Bags sind altbewährte Begleiter fürs Büro, die von allen Geschlechtern gleichermaßen getragen werden. Auch wenn es weiterhin lässige, entspannte Modelle gibt, steht in dieser Saison eine strukturierte Form im Vordergrund – eine, die sich mühelos auf dem Schreibtisch platzieren lässt. Laut Stylight Insights stiegen die Suchanfragen nach Canvas Tote Bags im September um 23 Prozent an. Bei Balmain ist sie ultraschlank und kompakt, bietet aber dennoch Platz für die wichtigsten Dinge des täglichen Lebens, während sie bei Anteprima die Größe einer Handtasche hat, aber mit scharfen Kanten versehen ist, um elegant zu wirken.

Strickwaren sind elegant

Elegante Hemden und Blusen werden im Büro oft dem Strick vorgezogen, aber mit den neuen Modellen dieser Saison muss man sie nicht die ganze Woche zu Hause lassen. Es gibt unzählige edle Varianten: feinmaschig, mit tailliertem Profil oder in schlanker Silhouette. Pullover und Strickjacken können in dieser Saison sowohl im Büro als auch für den Abend zum Ausgehen getragen werden. Bei Aknvas ist der Pullover mit Rundhalsausschnitt aus einem leichten Stoff mit grafischem Muster gestrickt, und bei Adeam gibt es ein sattes lilafarbenes Strickkleid mit Cutouts in Midilänge, das gut zu kniehohen Stiefeln passen würde.

Strickkleider in Midilänge waren bei Stylight besonders beliebt, sie wurden im untersuchten Zeitraum um 30 Prozent besser angeklickt, während die Klicks auf Rollkragenpullover um 41 Prozent anstiegen.

Mäntel sind bequem und elegant

Mäntel sind in der Herbst/Winter-Saison 2021/22 bequem und elegant zugleich und lassen sich gut zu anderen Kleidungsstücken kombinieren. Viele Modelle erfüllen alle Kriterien gleichzeitig: ein taillierter Mantel mit plüschigem Griff, ein gemütlicher Wickelmantel oder ein Zweireiher aus luxuriösem Shearling. Bei Auralee haben wir eine aufgewertete, strukturierte Sherpa-Jacke mit Stehkragen gesehen, die gut zu einer taillierten Hose passen würde. Und bei Alberta Ferretti gibt es einen Wickelmantel in Petrol, der aus einer Alpaka-Wollmischung gefertigt ist und einen weichen, veloursartigen Griff hat.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Alle Fotos: Catwalk Pictures