Maroc In Mode: Fast- und Öko-Fashion im Fokus

Im Oktober präsentiert sich Marokko wieder als Produktions- und Sourcing-Standort für die Textil- und Modeindustrie auf der alljährlichen Branchenmesse Maroc In Mode - Maroc Sourcing in Marrakech. Im Fokus stehen dabei in diesem Jahr vor allem Marokkos Rolle als verlässlicher Fast Fashion Anbieter und die neuen Möglichkeiten für eine ökologischere, nachhaltigere Fertigung.

Im Bereich Fast Fashion ist Marokko bereits Champion unter den weltweiten Produktionsstandorten. Die Nähe zu Europa ermöglicht schnelle Auslieferung und die hochprofessionelle Bekleidungsindustrie setzt schnell neue Themen mit kurzfristigen Auslieferungsterminen um. Zudem punktet Marokko mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis, begünstigt durch EU-Abkommen, die Zollfreiheit garantieren.

Eine wichtige Rolle spielt nach Angaben der Veranstalter auch die Förderung der sogenannten Eco-Systeme, Cluster, die die moderne Produktion, das Design und die Einhaltung internationaler Standards vorantreiben sollen. Mithilfe von besonders erfolgreichen Unternehmen, den sogenannten „Lokomotiven", werde die gesamte Bekleidungsindustrie effizient strukturiert und geführt, heißt es. Punkten will die marokkanische Textilindustrie hier vor allem mit Denim-Produkten. Schließlich seien die lokalen Anbieter auf nachhaltige Denimproduktion spezialisiert. Im Zuge dessen hat Marokko nun angekündigt, bis zum Jahr 2030 52 Prozent des Energiebedarfs des Landes durch erneuerbare Energien gewinnen zu wollen.

Insgesamt präsentieren sich am 11. und 12. Oktober 175 Aussteller auf der Messe, zu der 1.500 internationale Besucher erwartet werden.

Foto: Maroc In Mode - Maroc Sourcing

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN