Zweistelliges Umsatzminus: Schweizer Textilverband zieht Jahresbilanz

Der schweizerische Branchenverband Swiss Textiles (Textilverband Schweiz, Fédération textile Suisse) hat sein Fazit des abgelaufenen Jahres gezogen und die weiterhin anhaltenden Belastungen durch die Covid-19-Pandemie hervorgehoben: „Die Auswirkungen der Coronakrise auf die Textil- und Bekleidungsbranche im Jahr 2020 waren gewaltig. Und die Krise ist noch nicht vorüber“, erklärte die Organisation am Donnerstag in einer Mitteilung.

Bei den Mitgliedsunternehmen seien „die Umsätze und die Exporte im Schnitt im letzten Jahr um 15 Prozent“ abgerutscht, erklärte der Branchenverband unter Berufung auf eine selbst durchgeführte Umfrage. Demnach würden die Zahlen der Eidgenössischen Zollverwaltung, die ein Minus von 6,7 Prozent im Auslandsgeschäft ermittelt hatte, den „Exporteinbruch“ unterschätzen: „Nach Abzug der Exporte von Vliesen zur Herstellung von Schutzmasken sowie der Schutzmasken selbst sanken die Textilexporte um rund 13 Prozent und fügen sich damit auch ins Bild unserer Mitgliederumfrage“, erläuterte Verbandsdirektor Peter Flückiger. Allein die Bekleidungsexporte seien im vergangenen Jahr um 9,6 Prozent gesunken, teilte Swiss Textiles mit.

Angesichts der Umsatzeinbußen mussten nach Angaben der Organisation „rund drei Viertel“ der Mitgliedsfirmen zeitweise Kurzarbeit einführen, ein Viertel der Unternehmen nahm demnach einen Covid-19-Hilfskredit auf. Auch aktuell hält der Verband die Lage „aufgrund des Teil-Lockdowns in der Schweiz und mehreren Ländern Europas sowie des Brexits“ für prekär. „Wir befinden uns weiterhin inmitten der Krise”, betonte Verbandspräsident Carl Illi in einer Mitteilung. „Die Unternehmen brauchen einen äusserst langen Atem.“

Daher forderte die Branchenorganisation das Festhalten an der bereits beschlossenen Wiedereröffnung der Läden in der Schweiz ab dem 1. März, rechtliche Verbesserungen für den Außenhandel sowie die Neuauflage des „Covid-19-Kredit- und Solidarbürgschaftssystems“ im Falle einer „weiteren Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation“.

Foto: obs/Swiss Textiles – Textilverband Schweiz, Fédération textile Suisse, Swiss textile federation

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN