Zalando feiert Cyber-Week-Rekorde: „Ziele weit übertroffen“

Der Berliner Onlinehändler Zalando SE hat während der Cyber Week einige neue Rekorde aufgestellt. So konnte das Unternehmen während der Aktionswoche rund 840.000 Neukunden gewinnen. Auch bei den Bestellungen ging es kräftig bergauf: Das Bruttowarenvolumen (GMV) sei im Vergleich zur Cyber Week 2018 um 32 Prozent gesteigert worden, verkündete Zalando am Dienstag. Der Anteil des Partnerprogramms am GMV habe im Durchschnitt bei zwanzig Prozent gelegen. „Diese Ergebnisse unterstreichen das hohe Wachstumspotenzial für Zalandos Plattformgeschäft“, erklärte der E-Commerce-Spezialist.

Eine besonders hohe Nachfrage verzeichnete das Unternehmen am Black Friday: An diesem Tag seien bis zu 7.200 Bestellungen pro Minute eingegangen, teilte der Versender mit. Die begehrtesten Produkte seien dabei „schwarze Leggings, T-Shirts mit Logo sowie schwarze Sneaker“ gewesen. Vor einem Jahr hatte der Höchstwert am Black Friday lediglich bei 4.200 Bestellungen pro Minute gelegen.

Die deutlichen Zuwächse wertete Co-CEO David Schneider als Beleg für die Wirksamkeit der Unternehmensstrategie: „Nach dem Erfolg des Black Fridays 2018 haben wir die gesamte Cyber Week dafür genutzt, Zalando als wahre Plattform noch stärker auszubauen“, erklärte er in einer Mitteilung. „Wir sind stolz darauf, dass wir unsere ehrgeizigen Ziele weit übertroffen haben, insbesondere hinsichtlich des Partnerprogramms.“ Der Erfolg der diesjährigen Cyber Week sei „ein weiterer Meilenstein für unser Wachstum, unseren Wandel zur Plattform und ein wichtiger Schritt hin zu unserer Vision, die erste Anlaufstelle für Mode in Europa zu werden“, so Schneider.

Foto: Zalando SE

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN