• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Vestiaire Collective erhält B Corp-Zertifizierung

Vestiaire Collective erhält B Corp-Zertifizierung

Von Simone Preuss

9. Sept. 2021

Business

Image: courtesy of Vestiaire Collective

Die globale Resale-Plattform für Secondhand-Mode Vestiaire Collective hat heute bekannt gegeben, dass sie die B Corp-Zertifizierung erhalten hat. Damit ist das Pariser Unternehmen die weltweit erste Secondhand-Modeplattform, die diesen begehrten Status erreicht hat.

Dies bedeutet, dass Vestiaire Collective nach erfolgreichem Abschluss des strengen Zertifizierungsprozesses von B-Lab nun als ‘Benefit Corporation’ oder gemeinnütziges Unternehmen eingestuft wird.

„Wir sind unglaublich stolz darauf, die weltweit erste global operierende und große B Corp Certified-Wiederverkaufsplattform zu werden! Es ist ein großer Schritt auf unserem Weg, die Modebranche zu verändern. Vestiaire Collective wurde mit der Idee geboren, den Wandel für eine nachhaltigere Zukunft voranzutreiben. Heute ist diese Anerkennung ein weiterer Beweis dafür, dass wir sie schaffen können. Wir fühlen uns sehr geehrt, Teil einer wachsenden und zukunftsweisenden Community zu werden, und wir hoffen, dass dies nur der Anfang einer breiteren Bewegung ist, die noch mehr Engagement in unserer Branche und Community von Fashion Activists auslösen wird“, kommentiert Fanny Moizant, Mitbegründerin und Präsidentin von Vestiaire Collective, in einer Pressemitteilung.

Vestiaire Collective ist jetzt ‘Benefit Corporation’

Die Zertifizierung spiegelt das Engagement für die höchsten Sozial- und Umweltstandards von Vestiaire Collective wider und bedeutet auch, dass das Unternehmen sich dazu verpflichtet, weiterhin konkrete und aktive Maßnahmen in Bezug auf soziale und ökologische Leistung, Transparenz und Rechenschaftspflicht zu ergreifen und alle zukünftigen Entscheidungen mit dem Ziel zu treffen, bessere Geschäftspraktiken aufzubauen.

„Wir freuen uns sehr, dass Vestiaire Collective unserer Community von über 4.000 B Corps auf der ganzen Welt beitritt. Da die Resale-Branche weiterhin exponentiell wächst, freuen wir uns, dass Akteure wie Vestiaire Collective den Weg für eine bessere Geschäftsabwicklung ebnen und damit sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen dazu inspirieren, den Menschen und den Planeten an die erste Stelle zu setzen”, sagt Augustin Boulot, Executive Director von B Lab France.

Die Bewertung umfasst bedeutende Leistungen in den Bereichen ‘Arbeitnehmende‘ und ‘Unternehmensführung’, auf die Vestiaire Collective sehr stolz ist und die ihre Mitarbeitenden in den Mittelpunkt jeglichen Handelns rückt. Das Unternehmen wurde besonders dafür gewürdigt, dass allen Mitarbeitenden weltweit die gleichen hohen Standards an Sozialleistungen erhalten wie die in Frankreich. Was die Unternehmensführung angeht, so werden alle Führungskräfte in Bezug auf Nachhaltigkeits- und Inklusionskriterien motiviert und eingebunden, was das finanzielle Engagement des Unternehmens für konkrete Maßnahmen unterstreicht.

„Nachdem wir vor anderthalb Jahren unser Sustainability & Inclusion Team zusammengestellt haben, ist es eine große Belohnung, diese Zertifizierung zu erhalten. Sie ist das Ergebnis einer beispiellosen kollektiven Mobilisierung und wir danken und gratulieren unseren Kollegen, unserer Community, Partnern und unseren Investoren, die alle zu diesem Erfolg beigetragen haben. Diese prestigeträchtige Zertifizierung wird hoffentlich andere Mitgliedern des Ökosystems inspirieren. Zu diesem Zweck freuen wir uns sehr, im Rahmen unseres Engagements für eine nachhaltigere Modebranche Tipps für den Zertifizierungsprozess zu teilen”, erklärt Dounia Wone, Vestiaire Collectives Chief Sustainability and Inclusion Officer.

Als Teil seiner Mission, die Modebranche nachhaltig zu verändern, fordert Vestiaire Collective nun andere Resale-Plattformen, Modemarken und Handelnde der Modebranche dazu auf, sich zur B Corp-Zertifizierung zu verpflichten. „Andere Verbrauchende dazu zu ermutigen, aktive Mitglieder der Circular Economy zu werden, ist ein Kernpunkt der Nachhaltigkeitsstrategie von Vestiaire Collective. Die Erlangung der B Corp-Zertifizierung unterstreicht dabei den Kern dieser Bestrebungen, mit dem Ziel, die Modebranche mit Aussicht auf eine nachhaltigere Zukunft umzuwandeln”, so das Pariser Unternehmen.

Was ist die Nachhaltigkeits- und Inklusionsstrategie von Vestiaire Collective?

Seine Nachhaltigkeits- und Inklusionsstrategie ruht auf vier Säulen: Als Unternehmen vorbildlich zu agieren, den Fußabdruck seiner Geschäftstätigkeiten zu verbessern, seine derzeit 11 Millionen Mitglieder-starke Community zu stärken und systemischen Wandel in der Branche auszulösen.

Im Rahmen der Bemühungen, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, hat Vestiaire Collective hat gerade eine vollständige Lebenszyklusanalyse abgeschlossen und eine Roadmap zur Reduzierung der CO2-Emissionen eingeleitet, um Entfernungen in Bezug auf Versand durch ein lokales System und die Ausweitung des Direktversands zu reduzieren. Dieser Service umfasst über 50 Prozent der Bestellungen und hat seit der Einführung bereits über 1.150 Tonnen CO2 eingespart.

Das Unternehmen wird zukünftig auch weitere umweltfreundliche Versandoptionen anbieten und hat gerade seine neue ‘Weniger ist mehr’-Verpackung auf den Markt gebracht, die zu 100 Prozent reduziert, recycelt und recycelbar ist.

Was den systemischen Wandel der Branche angeht, so Vestiaire Collective hat einen ‘Brand Approved’-Service eingeführt, der eine innovative zirkulär ausgerichtete Lösung für den Rückkauf von Marken bietet. Das Unternehmen ist in diesem Jahr auch eine Partnerschaft mit Alexander McQueen, Mulberry und MyTheresa eingegangen, sodass diese Marken den Resale über die Vestiaire Collective-Plattform anbieten können, ohne dafür eine eigene Struktur erstellen zu müssen. Vestiaire Collective arbeitet zudem mit Organisationen wie The Fashion Pact, der Ellen MacArthur Foundation und dem World Economic Forum zusammen.