• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • TriStyle Group steigert Jahresumsatz um elf Prozent

TriStyle Group steigert Jahresumsatz um elf Prozent

Von Jan Schroder

22. Nov. 2021

Business

Foto: Peter Hahn GmbH

Der in München ansässige Bekleidungskonzern TriStyle Group hat seinen Umsatz im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020/21 kräftig gesteigert. Die Erlöse hätten das Vorjahresniveau um elf Prozent übertroffen und mit 605 Millionen Euro eine neue Rekordhöhe erreicht, teilte die Muttergesellschaft der Marken Peter Hahn und Madeleine am Montag mit. Auch beim Ergebnis konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben eine „beachtliche Verbesserung“ erzielen.

Das Umsatzwachstum sei „maßgeblich auf den guten Geschäftsverlauf in der DACH-Region als Kernmarkt sowie Frankreich und den Niederlanden zurückzuführen“, erklärte der Konzern. Trotz der Belastungen durch die Folgen der Covid-19-Pandemie habe es der Bekleidungsanbieter geschafft, „dank zahlreicher Investitionen und eines sehr differenzierten Marketing-Mix den Gesamtumsatz sowie die Anzahl der Neukundinnen und Neukunden deutlich zu steigern“.

Im vergangenen Jahr hatte die Unternehmensgruppe die Digitalisierung und die internationale Expansion weiter vorangetrieben. So stelle der US-Markt für die Marke Madeleine „nach einer erfolgreichen Testphase mittlerweile einen vielversprechenden Markt dar“. Das Ziel ist nun, den dortigen Jahresumsatz des Labels in fünf Jahren auf 50 Millionen Euro zu steigern.

„Trotz der schwierigen Bedingungen im Geschäftsjahr 2020/2021 haben wir erstmals einen Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro erzielt“, erklärte TriStyle-CEO Daniel Gutting in einer Mitteilung. „Der strategische Fokus auf den Ausbau unserer Online-Aktivitäten sowie unsere Investitionen in das Datenmanagement und die digitale Infrastruktur zahlen sich aus.“ Das Unternehmen gehe nun davon aus, „diesen Wachstumstrend auch im neuen Geschäftsjahr fortsetzen zu können“, so Gutting. Dabei setze der Bekleidungsanbieter insbesondere auf „die internationale Expansion, die sukzessive Ausweitung des Sortiments und eine noch stärker personalisierte Kundenansprache“.