Der Hamburger Insolvenzanwalt Stefan Denkhaus ist vom zuständigen Amtsgericht zum Sachwalter für den Taschenhersteller Bree berufen worden. Das teilte ein Gerichtssprecher am Freitag in der Hansestadt mit. Denkhaus wird nun nach einem branchenerfahrenen Investor für Bree suchen. Das Unternehmen hatte am Mittwoch Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Es sei trotz intensiver Bemühungen und einer kompletten Neuaufstellung nicht gelungen, das Geschäft in die schwarzen Zahlen zurückzuführen.

Ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung ist eine Variante des Insolvenzrechts, die statt einer Abwicklung auf die Sanierung eines Unternehmens zielt. Wichtigster Unterschied: Die Geschäftsleitung bleibt im Amt, ihr wird allerdings ein sogenannter Sachwalter von außen zur Seite gestellt. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN