Shoppingportal Limango steigert Umsatzvolumen um 20 Prozent

Die Mytoys-Tochter Limango konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr ordentlich wachsen und berichtet ein Umsatzplus von 20 Prozent auf 229 Millionen Euro. Damit habe man seine Marktführerschaft im Bereich „Familienshopping“ weiter ausgebaut, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Man habe im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,2 Millionen aktive Kunden verzeichnet, davon über 900.000 in Deutschland und Österreich. Somit habe im vergangenen Jahr circa jede fünfte Familie mit Kindern bis zwölf Jahren bei auf der Onlineplattform eingekauft, heißt es.

Glaubt man den Verantwortlichen, so besuchen geneigte Kunden im Durchschnitt fast sechsmal pro Monat das Limango-Potal und tätigen dort mehr als fünf Käufe pro Jahr. Dabei soll die mobile Nutzung mittlerweile knapp 80 Prozent betragen.

Neben einem klaren Fokus auf Familien soll vor allem die Weiterentwicklung des firmeneigenen Geschäftsmodells hin zur zentralen Plattform für Familienshopping verantwortlich für die positive Geschäftsentwicklung sein. So sei der Ende 2017 begonnene Aufbau des Marktplatzmodells erfolgreich fortgeführt worden und habe in 2018 mehr als 80 neue Partner mit circa 75.000 Artikeln gewinnen können.

Auch die 2017 neu gelaunchte Eigenmarke Lamino mit Fokus auf Baby- und Kindermode, entwickelt sich Unternehmensangaben zufolge sehr erfolgreich. So soll bereits jede siebte Kundin Lamino Produkte gekauft haben, so dass 2018 insgesamt 280.000 Artikel der Marke abgesetzt worden seien.

Foto: Limango

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN