• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Secondhand-Plattform Ubup wird zu Momox Fashion

Business

Secondhand-Plattform Ubup wird zu Momox Fashion

Von Regina Henkel

20. Jan. 2021

Der Berliner Re-Commerce-Spezialist Momox hat seine Secondhand-Fashion-Plattform Ubup in Momox Fashion umbenannt und einem Facelift mit neuem Logo und veränderter Bildsprache unterzogen. Begleitet wird die Veränderung von einer großen nationalen Werbekampagne inklusive TV-Spots, die am 01. Februar starten soll.

Grund der Umbenennung sei das Ziel, den Fokus auf Second Hand Fashion weiter auszubauen und die Markenstruktur zu vereinheitlichen. Gestützt wurde die Entscheidung durch eine Umfrage unter knapp 50.000 Ubup Kunden und potenziellen Kunden, wobei der Name Momox Fashion das Rennen gemacht hat. Mit Momox Fashion führt der Re-Commerce Pionier seinen Onlineshop für Second Hand Mode namentlich näher an die Dachmarke Momox heran.

Als erste Vorbereitung des Rebrandings wurde bereits Mitte Dezember die Domain für den Kleidungsankauf von momox-fashion.de zu momox.de (momox.de/kleidung-verkaufen) umgezogen. Damit wird der Ankauf aller Kategorien über die gleiche Website momox.de abgewickelt. Zusätzlich kann gebrauchte Kleidung über die App Momox Kleidung verkaufen an Momox verkauft werden. Mit 61 Prozent Umsatzzuwachs in 2019 zählt die Fashion Kategorie zu den Wachstumstreibern der Momox GmbH. Die Momox GmbH möchte mit Momox Fashion nun auch international expandieren. Am Sortiment und den Services ändert sich hingegen nicht: gleich bleiben das große Sortiment mit über einer Million qualitätsgeprüfter Kleidungsstücke, Schuhen und Accessoires von über 2.000 Marken für Männer, Frauen und Kinder sowie der gewohnte kostenfreie Versand und Rückversand.

Foto: Momox Fashion