• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Schwan-Stabilo: Jahresumsatz im Outdoor-Segment steigt um rund 16 Prozent

Schwan-Stabilo: Jahresumsatz im Outdoor-Segment steigt um rund 16 Prozent

Von Jan Schroder

25. Nov. 2022

Business

Bild: Deuter Sport GmbH

Der fränkische Mischkonzern Schwan-Stabilo hat im Geschäftsjahr 2021/22 erstmals mehr als 200 Millionen Euro mit Outdoor-Produkten umgesetzt. In der entsprechenden Sparte, zu der die Marken Deuter, Ortovox, Maier Sport und Gonso gehören, hätten die Erlöse im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr eine Höhe von 216,9 Millionen Euro erreicht und das Vorjahresniveau damit um 16,4 Prozent übertroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

„Dass wir unbeirrt die Weiterentwicklung unserer Kollektionen vorangetrieben haben und damit innovative Produkte anbieten konnten, machte sich bezahlt“, betonte Martin Riebel, der CEO des Outdoor-Segments, in einer Mitteilung. „Auch unsere langjährigen, zumeist exklusiven Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten halfen spürbar, die massiven Probleme durch Fabrikschließungen in der Ukraine und den Lockdown in Vietnam sowie Lieferketten-Engpässe zu bewältigen.“ Zudem sei es „hilfreich“ gewesen, „sukzessive auf eigene Vertriebsteams in Ländern mit großem Potenzial zu setzen, etwa China, Frankreich und Italien“, so Riebel.

Insgesamt erzielte Schwan-Stabilo im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Konzernumsatz in Höhe von 745,3 Millionen Euro, was einem Wachstum um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprach. Neben der Outdoor-Sparte trugen auch die übrigen beiden Teilkonzerne zum deutlichen Plus bei: Im Segment Kosmetik stiegen die Erlöse um 37 Prozent auf 312,3 Millionen Euro, im Bereich Schreibgeräte legten sie um 3,1 Prozent auf 215,8 Millionen Euro zu.

Weiterlesen:

Deuter
Schwan Stabilo