• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Rebag expandiert in die Bereiche Schuhe und Bekleidung

Rebag expandiert in die Bereiche Schuhe und Bekleidung

Von Danielle Wightman-Stone

21. Juli 2022

Business

Bild: Rebag

Die Luxus-Resale-Plattform Rebag erweitert ihr Produktangebot um Schuhe und ausgewählte Kleidung sowie Luxus-Accessoires für Damen und Herren.

Die Einführung von Schuhen und Bekleidung werde „eine breit gefächerte Auswahl der begehrtesten Luxusmodelle auf dem Wiederverkaufsmarkt“ auf die Online-Plattform und in die Läden bringen, teilte Rebag mit.

Die neue Kategorie wird ähnlich wie das bestehende Luxus-Accessoires-Angebot von Rebag funktionieren und den Kund:innen den Verkauf von Schuhen und ausgewählten Kleidungsstücken aus der Liste der von Rebag akzeptierten Designer:innen online oder persönlich an jedem Rebag-Standort in den USA ermöglichen. Die Kundschaft erhält außerdem Vorabpreise und eine schnelle Bezahlung nach Abschluss des Prüfverfahrens.

Bild: Rebag

Rebag kauft und verkauft Schuhe und ausgewählte Kleidungsstücke online und in-store

Rebag wird Schuhe wie Sandalen, Sneaker, High Heels, Stiefel und Slipper sowie ausgewählte Kleidung wie Mäntel, Jacken, Westen, Pullover und Sweatshirts von bekannten Marken wie Chanel, Gucci, Hermès, Louis Vuitton und Fendi an- und verkaufen.

Zum ersten Mal werden auch eine Reihe neuer Luxusdesigner aufgenommen, darunter Adidas, Balmain, Common Projects, Maison Margiela, Manolo Blahnik, Nike, Jordan, Yeezy, Rick Owens und Vetements.

Bild: Rebag

„Nach der erfolgreichen Integration von Uhren und Schmuck im Jahr 2020 sind Schuhe und Bekleidung der natürliche nächste Schritt für uns. Rebag ist der Experte und die ultimative Anlaufstelle für die begehrtesten Luxusartikel“, sagte Rebag-Geschäftsführer Charles Gorra.„Wir freuen uns, unseren Horizont zu erweitern und unseren Kund:innen neue Kategorien anzubieten, in die sie investieren können. Dies war schon immer ein Wunsch unserer Käufer:innen und Verkäufer:innen und wird uns helfen, einen größeren Teil ihres Wiederverkaufsbedarfs zu decken.“

Das 2014 gegründete Unternehmen fügte hinzu, dass es durch die Erweiterung seines Angebots über Designer-Handtaschen, Uhren, Schmuck und Accessoires hinaus in der Lage sei, „weitere Erkenntnisse über die Wiederverkaufsbranche“ in Bezug auf diese neuen Kategorien zu sammeln und gleichzeitig seine technischen Fähigkeiten auszubauen indem es sein Produktwissen erweitert.

Bild: Rebag

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Lara Grobosch

REBAG
Resale
Secondhand
VINTAGE