Prada nimmt als erstes Luxusunternehmen grünen Kredit auf

Das italienische Luxusmodehaus Prada SpA hat als erstes Luxusunternehmen einen sogenannten „Sustainability Term Loan“ Kredit in Höhe von 50 Millionen Euro bei der Crédit Agricole Group aufgenommen, dessen Zinssatz vom Erreichen von Nachhaltigkeitszielen abhängt. Damit startet das Modehaus für die Luxusindustrie, was in anderen Bereichen wie der Chemie- und Energiebranche bereits weiter verbreitet ist.

„Diese Transaktion zeigt, dass Nachhaltigkeit ein Schlüsselelement für die Entwicklung der Prada Group ist, das zunehmend in unsere Unternehmensstrategie integriert wird. Wir sind zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit mit Crédit Agricole, einem führenden Unternehmen in seinem Bereich, dazu beitragen wird, die Vorteile eines verantwortungsvollen Unternehmens auf die Finanzwelt auszudehnen“, kommentierte Prada-Finanzchefin Alessandra Cozzani in einer Pressemitteilung am Dienstag.

Konkret kann der Zinssatz des fünf Jahre laufenden Kredits reduziert werden, wenn zum Beispiel eine bestimmte Anzahl von Filialen eine LEED Gold- oder Platinum-Zertifizierung erreicht hat, eine bestimmte Anzahl von Schulungsstunden für Mitarbeiter erreicht wurde oder wenn Prada Re-Nylon (regeneriertes Nylon) für die Herstellung von Produkten verwendet wird.

„Der Luxussektor verpflichtet sich zunehmend durch die Entwicklung nachhaltiger Geschäftspraktiken. Ich bin sehr stolz auf diese Zusammenarbeit, die Pradas kontinuierliche Bemühungen bestätigt, sich mit tugendhaften Verhaltensweisen zu engagieren und diese zu pflegen, die zu seinem nachhaltigen Wachstum beitragen“, sagte Alberto Bezzi, Senior Banker bei Crédit Agricole Corporate and Investment Bank.

Mit dem jüngsten Schritt setzt das Luxusmodehaus eine Reihe von nachhaltigen Initiativen fort: Erst im Mai dieses Jahres hatte Prada angekündigt, künftig auf Pelz in seinen Kollektionen zu verzichten, und im Juni Re-Nylon vorgestellt, eine Kollektion von sechs Taschen, die aus Econyl-Garn aus Meeresplastik hergestellt wurden. Bis Ende 2021 will das Unternehmen zudem seinen gesamten Nylon-Verbrauch auf Re-Nylon umstellen.

Foto: Prada Re-Nylon Tasche / Prada

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN