• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • On, Patagonia, Puma und Salomon arbeiten mit Carbios an Recycling von Kunstfasern

On, Patagonia, Puma und Salomon arbeiten mit Carbios an Recycling von Kunstfasern

Von Simone Preuss

7. Juli 2022

Business

Bild: recycelter Polyester

Die vier Textil- und Schuhanbieter On, Patagonia, Puma und Salomon haben sich mit dem französischen Biochemie-Unternehmen Carbios zusammengeschlossen, um dessen einzigartige Biorecycling-Technologie zum Recycling von Kunstfasern zu nutzen und so die Recyclingfähigkeit und laufende Wiederverwertbarkeit ihrer Produkte verbessern.

„On hat es sich zum Ziel gesetzt, noch vor Ende dieses Jahrzehnts vollständig zirkulär zu werden. Unsere Partnerschaft mit Carbios und den anderen Mitgliedern des Konsortiums ist ein wichtiger Schritt, um der Branche den Weg zu bahnbrechenden Recyclingtechnologien im großen Maßstab zu ebnen. Faser-zu-Faser-Recycling ist ein wichtiger Baustein, um den Kreislauf in der Textil- und Schuhindustrie zu schließen“, erklärt Adrianne Gilbride, Senior Sustainability Manager bei On, in einer Mitteilung.

Als Teil der zweijährigen Zusammenarbeit wollen die Unternehmen zusammen mit Carbios, einem Pionier in der Entwicklung enzymatischer Lösungen für das Recycling von Kunststoff- und Textilpolymeren, Lösungen für die Rücknahme getragener Polyesterartikeln entwickeln, darunter auch Sortier- und Demontagetechnologien. Zudem sollen Daten zum Faser-zu-Faser-Recycling und zu Kreislaufmodellen erfasst werden.

Howard Williams, Direktor für globale Innovationsbekleidung und Accessoires bei Puma, ergänzte, dass der Sportartikelanbieter bis 2025 75 Prozent recycelte Polyester für die Herstellung seiner Bekleidung und Accessoires einsetzen wolle, während Olivier Mouzin, Nachhaltigkeitsmanager für den Bereich Schuhe bei Salomon betonte, dass das Unternehmen mit seinem Beitritt das Bewusstsein für die Lebensdauer von Textilien schärfen und eine echte Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie etablieren wolle.

Herkömmliche Recyclingtechnologien zielen auf das Recycling von Flaschen zu Fasern ab; zukünftige Auflagen werden aber eine höhere Recycling- und Zirkulationsrate bei Verpackungen und Textilien fordern. „Der Markt ist sich jedoch einig, dass es bald einen Mangel an PET-Flaschen geben wird, da diese für die zirkulären Produktionsmethoden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie verwendet werden“, so die Partnerunternehmen.

Bild: wie Enzyme Plastik zerlegen / Carbios

Daher gilt es jetzt, das innovative Verfahren von Carbios zu nutzen, das einen technologischen Durchbruch für das Recycling von Polyesterfasern (PET) darstellt, die allein oder in Kombination mit anderen Fasern in Bekleidung, Schuhen und Sportartikeln weit verbreitet sind - mit 52 Millionen Tonnen ist PET-Polyester die wichtigste Faser für die Textilindustrie und übertrifft sogar Baumwollemit 23 Millionen Tonnen.

Beim Biorecyclingverfahren wird ein Enzym verwendet, das in der Lage ist, Polyester selektiv zu extrahieren und für die Herstellung neuer Fasern wiederzuverwenden. Diese revolutionäre Technologie ermöglicht damit die Rückgewinnung von PET-Polyester, der in sämtlichen Textilabfällen enthalten ist und mit herkömmlichen Technologien nicht recycelt werden kann.

„PET-Kunststoffe und -Fasern werden zur Herstellung von Verbrauchsgütern wie Flaschen, Verpackungen und Textilien verwendet. Das meiste PET wird derzeit aus fossilen Ressourcen hergestellt und nach seiner Verwendung nach einem verschwenderischen linearen Modell entsorgt. Mit der Schaffung einer Kreislaufwirtschaft aus gebrauchten Kunststoffen und -fasern bietet die Biorecycling-Technologie von Carbios eine nachhaltige und verantwortungsvollere Lösung“, so die Unternehmen.

"Basierend auf dem Erfolg der zuvor erreichten Meilensteine im Verpackungsbereich hat sich dieses Modell eines Konsortiums als sehr effizient erwiesen. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit On, Patagonia, Puma und Salomon, die allesamt sehr renommierte Marken darstellen. Unser gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag zur Verringerung der Umweltbelastung durch die Textilindustrie zu leisten, indem wir eine industrielle Lösung für das Recycling von Polyesterfasern anbieten und unseren Partnern helfen, ihre Ziele in der Entwicklung zur Nachhaltigkeit zu erreichen“, kommentiert Carbios-CEO Emmanuel Ladent.

Carbios wurde 2011 von Truffle Capital gegründet und zerlegt jede Art von PET in seine Grundbestandteile, die dann zur Herstellung neuer PET-Kunststoffe mit gleicher Qualität wie Neuware wiederverwendet werden können. Dieses innovative, weltweit erste Verfahren zum PET-Recycling wurde kürzlich in einem wissenschaftlichen Leitartikel in der Zeitschrift Nature veröffentlicht.

Carbios
Nachhaltigkeit
ON
PATAGONIA
PUMA
RECYCLING
SALOMON