• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Nachhaltige Schuhmarke Doghammer upcycelt Weinkorken zu neuen Rohmaterialien

Nachhaltige Schuhmarke Doghammer upcycelt Weinkorken zu neuen Rohmaterialien

Business

Von Simone Preuss

26. Feb. 2021

Die Rosenheimer Schuhmarke Doghammer setzt ihr ehrgeiziges Upcycling-Projekt fort: Während im vergangenen Jahr bereits über 170.000 Weinkorken gesammelt und zu Rohmaterialien für Doghammer-Schuhe verarbeitet werden konnten, ist das Ziel dieses Jahr, durch die Aktion „Cork Collect“ eine Tonne Korken zu sammeln.

„Dadurch wird nicht nur Müll vermieden, sondern auch die bestehenden Ressourcen geschont“, erklärt die Rosenheimer Marke in einer Pressemitteilung. „Man könnte sagen: „Trinken für die Umwelt“ – aber wir möchten keineswegs zum Alkoholkonsum motivieren. Wer dem gelegentlichen Genuss des edlen Traubensaftes dennoch nicht abgeneigt ist, der kann nun die Korken von Weinflaschen sammeln und zu Recyclingzwecken an Doghammer senden“, heißt es weiter.

Die Korken aus den vollen Sammelcontainern werden dabei mit dem Laster wieder zurückgeschickt, der eine neue Schuhlieferung vom Produzenten aus Portugal gebracht hat. „So gelangen unsere Korken ohne zusätzlichen Logistikprozess in die Produktionsstätte, wo sie zu Korkgranulat und anschließend zu neuem Sohlen- oder Obermaterial für deinen Doghammer Schua verarbeitet werden“, sagt Doghammer.

Für jedes Kilo erhaltener Korken wird das Unternehmen zudem einen Euro an die Alpenschutzorganisation CIPRA spenden, die sich als Dach-Organisation seit mehr als 50 Jahren für den Schutz des Natur- und Kulturlebens im Alpenraum einsetzt.

Bilder: Doghammer