• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Nach starkem Weihnachtsgeschäft: Lululemon hebt Prognosen an
Nach starkem Weihnachtsgeschäft: Lululemon hebt Prognosen an

Business

Nach starkem Weihnachtsgeschäft: Lululemon hebt Prognosen an

Von Jan Schroder

12. Jan. 2015

Der kanadische Sportswear-Spezialist Lululemon Athletica nimmt wieder Fahrt auf. Angesichts unerwartet guter Geschäfte vor Weihnachten korrigierte das für seine Yoga-Bekleidung bekannte Unternehmen die Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende Quartal kräftig nach oben.

Am Montag teilte Lululemon mit, dass für das vierte Quartal 2014/15, das am 1. Februar endet, nun mit einem Umsatz zwischen 595 und 600 Millionen US-Dollar zu rechnen sei. Zuvor waren 570 bis 585 Millionen US-Dollar erwartet worden. Der aktuellen Prognose liegt ein währungs- und flächenbereinigtes Wachstum zwischen sechs und sieben Prozent zugrunde. Auch das Ergebnis dürfte deutlich besser ausfallen, als bisher gedacht worden war: Der neue Zielkorridor für den verwässerten Quartalsgewinn pro Aktie liegt bei 0,71 bis 0,73 US-Dollar, die vorherige Prognose hatte 0,65 bis 0,69 US-Dollar in Aussicht gestellt.

„Angesichts positiver Trends und starker Resultate im Weihnachtsgeschäft starten wir in sehr guter Form ins Jahr 2015“, sagte CEO Laurent Potdevin. Er verwies zudem darauf, dass der „fundamentale Umbau“ des Unternehmens, der nach einigen Problemen eingeleitet worden war, in diesem Jahr abgeschlossen werde. Dazu zählt auch die Neubesetzung wichtiger Posten: Erst in der vergangenen Woche hatte Lululemon die Berufung von Stuart Haselden zum Finanzchef verkündet. Inzwischen sei das zukünftige Führungsteam „nahezu komplett“, sagte Potdevin. Er zeigte sich „zuversichtlich, dass das Unternehmen seine Wachstumsstrategie umsetzen kann", und stellte für das Jahr 2016 positive Auswirkungen der laufenden Investitionsmaßnahmen auf die operative Marge in Aussicht.