• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Nach Insolvenz von HC Footwear: Camel Active sucht neuen Lizenzpartner für Schuhe

Nach Insolvenz von HC Footwear: Camel Active sucht neuen Lizenzpartner für Schuhe

Von Jan Schroder

29. Juli 2022

Business

Bild: Camel Active Footwear SS22

Die Bekleidungsmarke Camel Active benötigt einen neuen Lizenzpartner für ihre Schuhkollektionen. Der Textilkonzern Bültel-Gruppe, der die Masterlizenz von Camel Active hält, verkündete am Freitag, dass er im Zuge der Insolvenz des bisherigen Partners HC Footwear GmbH die Lizenzkooperation für Camel-Active-Schuhe beendet habe.

Die Unternehmensgruppe arbeite nun „intensiv an einer Fortführung der Camel-Active-Schuh-Linien für Herren und Damen mit einem neuen Lizenznehmer ab Herbst/Winter 2023“ und wolle diesen „zeitnah präsentieren“, heißt es in einer Mitteilung. In der Zwischenzeit sollen nach Angaben des Unternehmens „attraktive Bestandswarenpakete“ genutzt werden, um „die Saisons Herbst/Winter 2022 und Frühjahr/Sommer 2023, in denen es keine neue Ware geben wird“, zu überbrücken. Somit sei die „Marktpräsenz“ von Camel-Active-Schuhen gewährleistet.

Die entsprechenden Produkte werden laut der Bültel-Gruppe „von der HC Footwear GmbH in Kooperation mit der Hamm Market Solutions und in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Peter Jacob aus Osnabrück über die Agenturen Claus Gese (Nord/Ost), Chris Scherer (Süd/West) und Alexander Decock (Belgien)“ angeboten. Ziel sei es, die Bestandsware „im Schwerpunkt über den Fachhandel und die Camel-Active-Stores“ zu vermarkten, erklärte das Unternehmen.

Weiterlesen:

Bültel Gruppe
Camel Active
HC Footwear
Insolvenz