• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Millionen für die „digitale Transformation“: KappAhl kündigt Investitionsprogramm an

Millionen für die „digitale Transformation“: KappAhl kündigt Investitionsprogramm an

Von Jan Schroder

7. Sept. 2021

Business

Foto: KappAhl

Der schwedische Bekleidungshändler KappAhl AB setzt seinen Reformkurs fort. Am Dienstag kündigte das Unternehmen an, insgesamt 200 Millionen Schwedische Kronen – also umgerechnet knapp 20 Millionen Euro – in die „umfassende digitale Transformation“ seines Geschäftsmodells zu investieren.

In diesem Zusammenhang verlängerte der Konzern seine Partnerschaft mit dem IT-Giganten Microsoft. Dessen Softwarelösungen Microsoft Dynamics 365 und Azure würden die „strategische Plattform“ für ein umfassendes, cloudbasiertes System bilden, das sowohl im stationären wie im digitalen Einzelhandel zum Einsatz kommen solle, erläuterte KappAhl. Die geplanten Neuerungen zielen nach Angaben des Konzerns darauf ab, das Kundenerlebnis zu verbessern und die Abläufe zu vereinfachen.

„Die Investitionen, die wir tätigen werden, sind direkt auf unseren Geschäftsplan bezogen und werden eine wichtige Rolle für das gesamte KappAhl-Erlebnis spielen“, erklärte CEO Elisabeth Peregi in einer Mitteilung. „Wir werden gut dafür gerüstet sein, auf die neuen Einkaufsgewohnheiten unserer Kunden in allen unseren Vertriebskanälen einzugehen und auch über unser bestehendes Geschäft hinaus zu wachsen.“