• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Marc O’Polo erzielt Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2021/22

Marc O’Polo erzielt Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2021/22

Von Ole Spötter

9. Aug. 2022

Business

Foto: Marc O'Polo

Der Stephanskirchener Bekleidungsanbieter Marc O’Polo erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Rekordumsatz. „Erstmals in der Unternehmensgeschichte haben wir mehr als eine halbe Milliarde Euro Umsatz erwirtschaftet”, sagte Maximilian Böck, Geschäftsführer bei Marc O’Polo, am Dienstag in einer Pressemitteilung. „Unsere Strategie und die Investitionen in Internationalisierung, Modernisierung der Marke und Nachhaltigkeit von Produkten und Unternehmen zahlen sich voll und ganz aus.“

Das Unternehmen steigerte den Umsatz – inklusive Lizenzgeschäft – im Vorjahresvergleich um 35 Prozent auf 592 Millionen Euro. Grund dafür sein das Wachstum der Linie Marc O’Polo Denim, bei der der Umsatz um fast 80 Prozent gesteigert wurde. Außerdem erzielte der Bekleidungsanbieter außerhalb des Heimatmarktes eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent. Aber auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) konnte im Vorjahresvergleich ein Umsatzwachstum von 31 Prozent erreicht werden.

„Dank unserer Strategie sind wir nicht nur im Umsatz voll auf Kurs, sondern konnten auch unsere Profitabilität nachhaltig steigern”, sagte Finanzchef Markus Staude Skowronek. „Dies schafft die Basis für weiteres Wachstum als kerngesundes Unternehmen.“

MARC O’POLO