• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Marc O’Polo: Corsina übernimmt Lizenz für Body- und Beachwear

Marc O’Polo: Corsina übernimmt Lizenz für Body- und Beachwear

Von Jan Schroder

8. Feb. 2022

Business

Foto: Marc O'Polo

Der Bekleidungsanbieter Marc O’Polo wechselt den Lizenzpartner für Body- und Beachwear. Am Dienstag verkündete das in Stephanskirchen ansässige Unternehmen, dass der zur Triumph-Gruppe gehörende Textilhersteller Corsina Europe GmbH in Zukunft die entsprechenden Produkte der Marke in Lizenz fertigen werde. Die erste Kollektion, die mit dem neuen Partner entwickelt wird, soll zur Frühjahr-Sommer-Saison 2023 auf den Markt kommen. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Lizenzpartner Schiesser ende mit der Auslieferung der diesjährigen Herbst-Winter-Kollektion, teilte Marc O’Polo mit.

Mit der nun erfolgten Lizenzvergabe setzt der Bekleidungsanbieter nach eigenen Angaben „die neue Markenausrichtung auch im Wäschesegment konsequent fort“. Susanne Schwenger, die CPO von Marc O’Polo, erläuterte die Entscheidung: „Als Teil der marktführenden Triumph-Gruppe ist Corsina dank umfassender Expertise und hohem Innovationsgrad im Bereich der Body- und Beachwear der ideale Partner für uns“, erklärte sie in einer Mitteilung. „Wir wollen uns auch im Wäschesegment mit mehr Modernität und einer verjüngten Marke zusätzliche Marktanteile sichern.“

Auch Petra Steinheimer, die CEO der Corsina Europe GmbH, setzt große Hoffnungen in die zukünftige Partnerschaft: „Marc O’Polo ist eine dynamisch wachsende Marke, der wir großes Potenzial im Body- und Beachwear-Bereich beimessen“, erklärte sie. „Umso mehr freut es uns, dass wir als neuer Partner die Entwicklung, Produktion und Distribution übernehmen und unsere Erfahrung in diesen Bereichen einbringen können. Unsere Sourcing-Expertise erlaubt es uns, die hoch gesteckten Nachhaltigkeitsziele von Marc O’Polo auch im Wäschesegment zu realisieren.“

Weiterlesen:

Corsina
Corsina Europe GmbH
MARC O’POLO
Triumph