Lizenz zurückgeholt: Tom Tailor entwickelt Kindermode-Linie künftig selbst

Der Hamburger Bekleidungsanbieter Tom Tailor GmbH wird sein Kindermode-Sortiment in Zukunft wieder selbst entwickeln. Das entsprechende Lizenzabkommen mit der Junior Fashion Group werde zum Jahresende „im beiderseitigen Einvernehmen beendet“, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Ab der Frühjahr-Sommer-Saison 2022 will Tom Tailor die Kidswear-Linie nun „als eigenständige Division in das Unternehmen integrieren“. Die Kindermodekollektion solle so „von der bestehenden Produktexpertise, speziell auch im Bereich Nachhaltigkeit profitieren“, erläuterte der Bekleidungsanbieter. Künftig würden „zahlreiche Produkte beispielsweise aus Organic Cotton hergestellt“.

„Wir freuen uns die Linie Tom-Tailor-Kids künftig inhouse zu entwickeln und die Kollektion im Sinne unserer ‚Be Part‘-Nachhaltigkeitsstrategie auszubauen“, erklärte Gernot Lenz, der CEO von Tom Tailor, in einer Mitteilung. „Unsere Positionierung als Casual-Lifestyle-Marke für die ganze Familie können wir mit der Integration noch konsequenter stärken.“ Lenz bedankte sich zudem beim scheidenden Partner „für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren“. Die Junior Fashion Group hatte die Kindermodekollektionen von Tom Tailor seit 2017 in Lizenz produziert.

Foto: Tom Tailor, Fotografin: Sabine Skiba
 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN