Das Statistische Bundesamt hat die Inflationsrate für Januar 2020 am Donnerstag bekannt gegeben. Gemessen an der Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat lag die Inflationsrate in Deutschland bei +1,7 Prozent.

Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise im Januar um 0,6 Prozent. Die harmonisierten Werte des VPI, für den ersten Monat des Jahres, stiegen um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und sanken um 0,8 Prozent zum Vormonat.

Preise für Bekleidung und Schuhe fallen

Durch den Preisanstieg von Energieprodukten um 3,4 Prozent zum Vorjahresmonat stieg im Januar auch insgesamt der Preis für Waren. Besonders Strom (+3,9 Prozent) und Kraftstoffe (+5,2 Prozent) legten gegenüber Januar 2019 zu.

Saisonbedingte Preisrückgänge gab es dagegen bei Bekleidung und Schuhen. Im Gegensatz zum Dezember 2019 fiel der Preis für Kleidung um 6,3 Prozent und für Schuhe um 4,0 Prozent.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN