• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • H&M strebt Rückverfolgbarkeit von 200 Millionen Artikeln in 2022 an

H&M strebt Rückverfolgbarkeit von 200 Millionen Artikeln in 2022 an

Von Sharon Camara

10. Mai 2022

Business

Abbildung aus dem Nachhaltigkeitsbericht von H&M. Bild: H&M Group

Das Unternehmen Textile Genesis, das 2020 unter den Finalisten des Global Change Award der H&M Foundation war, und seitdem mit dem schwedischen Bekleidungskonzern zusammenarbeitet, setzt seine Zusammenarbeit mit H&M fort. H&M strebt an, die Technologie des Unternehmens für alle seine Produkte zu verwenden – bis Ende 2022 sollen mehr als 200 Millionen Teile rückverfolgbar sein.

Textile Genesis is auf die Entwicklung von Blockchain-Technologie zur Verbesserung der Rückverfolgbarkeit entlang der textilen Lieferkette spezialisiert. Nach einer Pilotphase zwischen 2019 und 2021, in der 1,5 Millionen Kleidungsstücke zurückverfolgt werden konnten, setzt Textile Genesis die Entwicklung seiner Technologie fort.

In den letzten Jahren hat H&M beschlossen, mehr auf Rückverfolgbarkeit zu setzen. Das Unternehmen startete mehrere Pilotprojekte und Programme zur Rückverfolgung, um verschiedene Ansätze zu testen und die beste Lösung ausfindig zu machen. Im Rahmen dieser Prozesse wurden auch neue Lieferant:innen in die Lieferkette aufgenommen, um das nachhaltige Bestreben des Unternehmens auszuweiten.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.fr.

H M
Nachhaltigkeit
Textile Genesis