Umsatz und Ergebnis des US-amerikanischen Bekleidungskonzerns Guess Inc. sind im dritten Quartal 2015/16 erneut gesunken. Das war nicht anders erwartet worden, der Gewinn übertraf sogar die Prognosen. Erneut litt das Unternehmen, das einen beträchtlichen Teil seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, unter dem Kursanstieg des US-Dollars.

Der Gesamtumsatz sank gegenüber dem Vorjahresquartal um 11,7 Prozent auf 521,0 Millionen US-Dollar (488,0 Millionen Euro). Währungsbereinigt ging er allerdings nur um 3,9 Prozent zurück. In der Region Americas, die neben dem Heimatmarkt auch Mittel- und Südamerika umfasst, sanken die Retail-Erlöse um sieben Prozent (währungsbereinigt -3 Prozent) auf 226,6 Millionen US-Dollar und die Großhandelsumsätze um zwölf Prozent (währungsbereinigt -3 Prozent) auf 46,8 Millionen US-Dollar.

Währungseffekte machten sich vor allem in Europa und Asien bemerkbar. In Europa sank der Umsatz um 15 Prozent (währungsbereinigt -2 Prozent) auf 160,7 Millionen US-Dollar, in Asien ging er sogar um 17 Prozent (währungsbereinigt -9 Prozent) auf 59,1 Millionen US-Dollar. Die weltweiten Lizenzeinnahmen schrumpften um 13 Prozent auf 27,8 Millionen US-Dollar.

Trotz umfangreicher Sparmaßnahmen sank das Ergebnis nicht zuletzt aufgrund der negativen Wechselkurseffekte überproportional. Der operative Gewinn ging daher um 16,2 Prozent auf 20,8 Millionen US-Dollar zurück, der Quartalsüberschuss um 40,1 Prozent auf 12,4 Millionen US-Dollar (11,6 Millionen Euro). Damit fiel er immerhin höher aus, als prognostiziert worden war.

CEO Victor Herrero zog daher ein positives Fazit. „Ich bin zufrieden, dass die Zahlen im dritten Quartal unsere Erwartungen übertroffen haben“, sagte er. Er verwies dabei unter anderem auf ein zweistelliges währungs- und flächenbereinigtes Plus im europäischen Einzelhandel. Hoffnungen setzt er nun auf die Auswirkungen der eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen, etwa Verbesserungen beim Produktsortiment und Marketing sowie in der Vertriebsorganisation. Zudem will das Unternehmen sein Asien-Geschäft mit zusätzlichen Investitionen stärken.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN