• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • G-III Apparel Group wird alleiniger Eigentümer von Karl Lagerfeld

G-III Apparel Group wird alleiniger Eigentümer von Karl Lagerfeld

Von Ole Spötter

2. Mai 2022

Business

Foto: Beata Zawrzel / NurPhoto / NurPhoto via AFP

Die G-III Apparel Group, zu der unter anderem die Modehäuser Donna Karan und Sonia Rykiel gehören, übernimmt das französische Modelabel Karl Lagerfeld.

Dem US-amerikanische Bekleidungskonzern gehören bereits 19 Prozent der Marke Karl Lagerfeld. Nun sichert sich G-III die verbleibenden 81 Prozent für 200 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Mehrheitsbeteiligung lag zuvor bei einer einer Gruppe privater und öffentlicher Investor:innen unter der Leitung von Fred Gehring von Amlon Capital BV. Teil der Akquisition wird auch ein zehnprozentiger Anteil von Karl Lagerfelds Joint Venture in China sein. Das Unternehmen erwartet, dass die Übernahme im zweiten oder dritten Quartal des Geschäftsjahr 2023, das am 31. Januar 2023 endet, abgeschlossen wird.

„Diese Transaktion markiert einen weiteren bedeutenden Meilenstein für G-III. Seit dem Erwerb einer Beteiligung an der Marke im Jahr 2015 hat G-III Karl Lagerfeld zu einem wichtigen und schnell wachsenden Teil unseres nordamerikanischen Geschäfts aufgebaut”, sagte Morris Goldfarb, Geschäftsführer bei G-III „Die Aufnahme dieser ikonischen Modemarke in das G-III-Portfolio bringt mehrere unserer wichtigsten Prioritäten voran, nämlich die Erhöhung des direkten Besitzes von Marken und deren Lizenzierungsmöglichkeiten sowie die weitere Diversifizierung unserer globalen Präsenz."

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern G-III Apparel Group Inc., der Mitte März überraschend gute Resultate für das Geschäftsjahr 2021/22 vorgelegte, sicherte sich im September das französische Label Sonia Rykiel.

G-III und Karl Lagerfeld vertiefen Zusammenarbeit

„Morris [Goldfarb] und das G-III-Team sind Teil unserer Familie, seit wir uns 2015 zusammengetan haben, um den Namen Lagerfeld nach Nordamerika zu bringen”, sagte Karl-Lagerfeld-CEO Pier Paolo Righi. „Seitdem haben wir gemeinsam daran gearbeitet, die Präsenz der Marke weiter auszubauen. Diese Transaktion ist die natürliche Weiterentwicklung dieser positiven Arbeitsbeziehung. Die noch engere Zusammenarbeit mit einem Team, das wir kennen, dem wir vertrauen und das sich bewährt hat, wird es uns ermöglichen, die globalen Chancen der Marke weiter zu beschleunigen."

Die Marke Karl Lagerfeld verfolge die ikonische Vision und Designästhetik des Gründers Karl Lagerfeld. Dafür setzt das Label auf eine rockig-schicke Attitüde. Zum Sortiment gehören Stücke für Damen, Herren und Kinder sowie Taschen, Kleinlederwaren, Düfte, Schuhe und andere Accessoires. Dieses wird in etwa 120 eigenen und von Partnern betriebenen Stores sowie im eigenen Onlineshop und bei Großhandelspartnern vertrieben.

G-III
G-III Apparel Group Ltd.
KARL LAGERFELD
Übernahme