Frasers Group kauft weitere Mulberry-Anteile und erwägt Übernahmeangebot

Der britische Handelskonzern Frasers Group plc hat weitere Anteile am Lederwarenspezialisten Mulberry erworben und schließt nun auch ein Übernahmeangebot ausdrücklich nicht mehr aus. Nach der Veröffentlichung entsprechender Erwägungen am Donnerstag hat das Unternehmen, das bis Ende vergangenen Jahres unter dem Namen Sports Direct firmierte, nun gemäß britischem Recht die Pflicht, bis zum 17. Dezember eine mögliche Offerte vorzulegen. Ob es dazu kommen wird, ließ der Konzern offen.

Die Frasers Group hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass sie knapp 4,34 Millionen Mulberry-Aktien für einen Stückpreis von 150 Britischen Pence von der isländischen Investmentbank Kaupthing ehf erworben habe. Damit stockte der Handelskonzern seinen Anteil an der Mulberry Group plc auf 36,8 Prozent auf. Frasers war im Februar mit einer 12,5-Prozent-Beteiligung bei Mulberry eingestiegen. Anfang November hatte das Unternehmen seinen Anteil durch Zukäufe auf knapp 30 Prozent ausgebaut.

Foto: Mulberry Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN