• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Forbes Liste: Nur wenige der 100 mächtigsten Frauen der Welt kommen 2020 aus der Modebranche

Forbes Liste: Nur wenige der 100 mächtigsten Frauen der Welt kommen 2020 aus der Modebranche

Von Simone Preuss

11. Dez. 2020

Business

Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes hat wieder seine alljährliche Liste der 100 mächtigsten Frauen der Welt veröffentlicht. Im Jahr 2020 finden sich nur wenige Namen aus der Modebranche auf der Liste: Tory Burch, Leiterin des gleichnamigen New Yorker Modelabel, das 2013 in Deutschland debütierte, ist somit mit Platz 88 die mächtigste Frau der Mode. Renuka Jagtiani, CEO der in Dubai ansässigen Landmark Group, die unter anderem Bekleidung, Schuhe, Kosmetika und Beauty-Produkte vertreibt, schaffte es mit Platz 98 gerade noch in die Top 100.

Das bedeutet, dass es keine Modenamen unter den Top 50 oder gar den Top 75 gibt - höchstwahrscheinlich, weil Covid-19 das Interesse aller auf sich gezogen hat. Dies belegen auch die 17 Neueinsteiger auf der diesjährigen Powerliste, die alle Einfluss darauf hatten, wie die Pandemie gehandhabt wurde, etwa UPS-CEO Carol Tomé (Nr. 11) und Clorox-Chefin Linda Rendle (Nr. 87), die für die Bereitstellung wichtiger Dienstleistungen verantwortlich waren. Karen Lynch (Nr. 38), künftige CEO von CVS Health, leitet derzeit das umfangreiche Covid-Testprogramm des Apothekenriesen und wird 2021 für den Umgang mit den Covid-Impfstoffen verantwortlich sein.

An der Spitze der Einzelhandelskonzerne, die ihr Geld unter anderem auch mit Kleidung, Accessoires und ähnlichen Produkten verdienen, stehen Walmart-CEO Judith McKenna auf Platz 17 und Alibaba-CFO Maggie Wei Wu auf Platz 60.

Unter den Sängerinnen, die auch in der Modebranche aktiv sind, steht Rihanna an 69. Stelle der Powerliste. Ihr gehört die gehypte Make-up-Marke Fenty Beauty zusammen mit Luxuskonzern LVMH. Beyonce startete ihre Linie von Activewear Ivy Park bereits im Jahr 2016 und schaffte es auf den 72. Platz.

Anders als in den Vorjahren finden sich damit in der 17. jährlichen Forbes-Liste der 100 mächtigsten Frauen 2020 keine Designerinnen, Models oder außer den genannten keine anderen Vertreterinnen der Modebranche.

Die Spitzenplätze werden weiterhin von Vertreterinnen aus Politik und Wirtschaft belegt, wobei Angela Merkel, Christine Lagarde, Kamala Harris und Ursula von der Leyen die Liste anführen (in dieser Reihenfolge). Aber die Dinge können sich schnell ändern und wie die zukünftige US-Vizepräsidentin Kamala Harris sagt: „Ich mag zwar die erste Frau in diesem Amt sein, aber ich werde nicht die letzte sein.”

Bild: Forbes