Designers Remix trennt sich vom Mutterkonzern IC Group

Das dänische Modelabel Designers Remix ist nun vollständig in der Hand seiner Gründerfamilie. Charlotte und Niels Eskildsen hätten dem Bekleidungskonzern IC Group AS seine Mehrheitsbeteiligung abgekauft, verkündete das Unternehmen am Mittwoch. Die IC Group war 17 Jahre lang an der Gesellschaft Designers Remix AS beteiligt, zuletzt hielt sie 51 Prozent der Anteile. Nach der Transaktion ist die Familie Eskildsen nun alleiniger Eigentümer der Marken Designers Remix und Little Remix.

„Ich bin Lykke und Niels Martinsen, den Eigentümern der IC Group, für die Unterstützung dankbar, die sie uns in den vergangenen 17 Jahren gegeben haben“, erklärte Chefdesignerin Charlotte Eskildsen. „Jetzt freue ich mich aber darauf, zusammen mit dem Team unseren nachhaltigen Traum zu erfüllen.“

Auch CEO Niels Eskildsen begründete den Schritt mit der Absicht des Labels, sein Profil als nachhaltige Marke wieder zu schärfen. „Wir haben schon lange daran gearbeitet, unsere DNA wiederzubeleben“, erklärte er. „Um diese Strategie umzusetzen, war eine andere, aktivere Eigentümersituation notwendig. Mit der vollen Kontrolle über die Marke steht uns nun das gesamte Potenzial zur Verfügung, um unsere eigenen Ambitionen zu erfüllen.“

Der bisherige Mutterkonzern IC Group folgte mit der Transaktion ebenfalls seinen strategischen Zielen: Nachdem er im Frühjahr bereits die Marke Peak Performance an die finnische Unternehmensgruppe Amer Sports verkauft hatte, konnte er sein Portfolio weiter straffen. Nun gehören ihm noch die Labels Tiger of Sweden, By Malene Birger und Saint Tropez.

Foto: Designers Remix Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN