• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Denim-Hersteller Isko plant Produkt-Entwicklungszentrum in Stade

Denim-Hersteller Isko plant Produkt-Entwicklungszentrum in Stade

Von Weixin Zha

1. Aug. 2022

Business

Bild: Isko, Creative Room Services

Der türkische Denim-Produzent Isko wird seinen ersten deutschen “Creative Room” in der Hansestadt Stade eröffnen. Im Produkt-Entwicklungszentrum sollen Fachleute Modeunternehmen mit nachhaltigen Wasch- und Veredelungstechniken unterstützen.

Mit dem neuen Standort spricht der Denimhersteller seine Kundschaft aus dem Raum Deutschland, Österreich, Schweiz und darüber hinaus an. Sie soll lokalen Zugang zu optimierten und vereinfachten Lösungen für Denimprodukte bekommen. „Es wird als zentraler Knotenpunkt für die gesamte End-to-End-Produktion von Denim-Bekleidung fungieren”, erklärt Isko in einer E-Mail an FashionUnited.

Der neue Denim-Hub eröffnet am 15. September und soll mit einigen der größten Modemarken und Handelsunternehmen Deutschlands zusammenarbeiten. Konkrete Namen verriet Isko noch nicht.

„Wir sind ein globales Unternehmen, aber wir sind uns auch bewusst, dass es notwendig ist, Unterstützung vor Ort anzubieten, unsere Kundschaft wird von der Expertise, dem Wissen und den Einrichtungen, sehr profitieren”, teilte der Denimhersteller mit.

Im Mai eröffnete Isko sein erstes Produktentwicklungszentrum in London. Wie in Stade soll das neue Zentrum in der britischen Hauptstadt dabei helfen, einen flexibleren und effizienteren Herstellungsprozess zu ermöglichen. Der Standort wird auch als Plattform für die Ausbildung und Unterstützung der Denim-Gemeinschaft genutzt, mit Plänen der Zusammenarbeit mit lokalen Herstellern und Hochschulen.

DENIM
ISKO
SOURCING