• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Chloé erhält B Corp-Zertifizierung

Chloé erhält B Corp-Zertifizierung

Von Simone Preuss

20. Okt. 2021

Business

Chloe

Das französische Luxusmodehaus Chloé hat bekannt gegeben, dass es eine B Corp-Zertifizierung erhalten hat. Dies bedeutet, dass Chloé nach erfolgreichem Abschluss des strengen Zertifizierungsprozesses von B-Lab nun als ‘Benefit Corporation’ oder gemeinnütziges Unternehmen eingestuft wird.

Eine B Corp-Zertifizierung bewertet nicht nur ein Produkt oder eine Dienstleistung, sondern die gesamte positive Wirkung des Unternehmens, das dahinter steht, und es wird zu einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess verpflichtet.

„Wir sind stolz darauf, uns dieser Gemeinschaft von Führungskräften anzuschließen und eine globale Bewegung von Menschen voranzutreiben, die Unternehmen als Kraft für das Gute nutzen und die Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und des Planeten umgestalten“, kommentiert Chloé in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen begann seinen Weg hin zu einem zweckorientierten Modell im Juni 2020 mit der Einbeziehung seiner globalen Teams und der Mission ‘Women Forward for a Fairer Future’, die jetzt auch in seine Statuten aufgenommen wurde.

Chloé setzt auf Nachhaltigkeit und Miteinbeziehung aller Mitarbeitenden

Zu den weitern Veränderungen, die das Unternehmen in den letzten 18 Monaten vorgenommen hat, gehört die Schaffung eines Nachhaltigkeitsausschusses mit externen Expertinnen wie Amanda Nguyen und Elisabeth Laville. Desweiteren wurde ein vom Ausschuss genehmigter Aktionsplan mit konkreten und messbaren Zielsetzungen entwickelt, die Chloes Verpflichtung zu Transparenz und Verantwortung verdeutlicht.

Zudem will das Modehaus seinen Übergang zur Verwendung von Materialien mit einem geringeren Umwelteinfluss beschleunigen; für die SS22-Kollektion beträgt dieser Anteil 58 Prozent. Ebenso soll die Partnerschaft mit Fair-Trade-zertifizierten Sozialunternehmen wie Made51, Mifuko, Manos del Uruguay, Akanjo und anderen ausgebaut werden.

Für alle Chloé-Mitarbeitenden sollen zudem jährliche Nachhaltigkeitsziele eingeführt werden, um den „zielgerichteten Wandel zu beschleunigen und das Engagement in allen Bereichen und auf allen Ebenen zu fördern“, so das Unternehmen. Dazu gehört auch die Einführung eines Freiwilligenprogramms, das Mitarbeitende dazu anhält, einen Tag im Jahr ehrenamtlich für NGOs vor Ort zu arbeiten.

„B Corp bietet uns einen leistungsfähigen Rahmen, um diesen Wandel zu beschleunigen und zu begleiten. Wir sind stolz auf diese Errungenschaft und ich bin den vielen Menschen in unserem Unternehmen dankbar, die in mehr als 18 Monaten hart daran gearbeitet haben, dies zu ermöglichen. Indem wir heute B Corp werden, bekräftigen wir unser Engagement, uns selbst ständig herauszufordern, um unsere Marke und unser Unternehmen als Kraft für das Gute zu nutzen“, sagte Chloé-CEO Riccardo Bellini in der Mitteilung.