• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Calida Group schließt Verkauf der Millet Mountain Group ab

Calida Group schließt Verkauf der Millet Mountain Group ab

Von Jan Schroder

21. Apr. 2022

Business

Bild: Calida

Der schweizerische Bekleidungskonzern Calida Holding AG hat die Trennung von seiner Outdoor-Sparte Millet Mountain Group vollzogen. Am Donnerstag teilte das Unternehmen mit, dass der bereits im Februar vereinbarte Verkauf des Segments an Jean-Pierre Millet und das Beteiligungsunternehmen Inspiring Sport Capital erfolgreich abgeschlossen worden sei.

Mit der Transaktion habe die Calida Group „einen weiteren wichtigen Meilenstein“ bei der Umsetzung ihrer aktuellen Wachstumsstrategie erreicht, heißt es in einer Mitteilung. Diese sieht vor, den Fokus künftig auf das Wäschesegment mit den Marken Calida, Aubade und Erlich Textil sowie die Outdoor-Möbelmarke Lafuma Mobilier zu legen. Die Trennung von der Millet Mountain Group mit den Bekleidungsmarken Millet und Lafuma Outdoor war in diesem Zusammenhang bereits im vergangenen Sommer angekündigt worden.

Sein Kerngeschäftsfeld will der Konzern nun weiter stärken: „Neben dem organischen Wachstum der vier Marken will die Calida Group die Geschäftsentwicklung auch durch gezielte Zukäufe beschleunigen“, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Der Erlös aus dem Verkauf der Millet Mountain Group soll demnach „insbesondere für Akquisitionen im Unterwäsche- und Lingeriesegment genutzt werden“. 

Weiterlesen:

CALIDA
Calida Group
CALIDA Holding AG
Millet Mountain Group
Übernahme