• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • ANWR Group kann 2022 kräftig wachsen

ANWR Group kann 2022 kräftig wachsen

Von Jan Schroder

24. Jan. 2023

Business

Vorstandschef Frank Schuffelen (Bild: ANWR Group)

Die ANWR Group eG hat das Geschäftsjahr 2022 mit deutlichen Zuwächsen abgeschlossen. Das gesamte Geschäftsvolumen der Unternehmensgruppe habe bei 21,7 Milliarden Euro gelegen und das Vorjahresniveau damit um 9,6 Prozent übertroffen, erklärte der Handelsverbund am Montag.

Das Einkaufsvolumen der eigenen Verbundgruppen, zu denen etwa Sport 2000, Garant und Goldkrone zählen, stieg demnach sogar um 26,3 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro und lag somit um 10,1 Prozent über dem Wert des Vor-Corona-Jahres 2019. Dabei legte der Bereich Schuhe um 27,2 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu, das Segment Sport wuchs um 23,9 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro und der Bereich Lederwaren um 53,8 Prozent auf 119 Millionen Euro.

Das Zentralregulierungsvolumen der beiden zur ANWR Group gehörenden Finanzhäuser DZB Bank und Aktivbank für Verbünde, die nicht zur Gruppe gehören, stieg gegenüber dem Vorjahr um 6,7 Prozent und erreichte eine Höhe von 16,8 Milliarden Euro.

Vorstandschef Frank Schuffelen würdigte die aktuellen Zahlen: „Unter den herausfordernden Rahmenbedingungen im abgelaufenen Jahr 2022 ist das eine bemerkenswerte Entwicklung“, erklärte er in einer Mitteilung. „Besonders hervorzuheben ist, dass nahezu alle der insgesamt 15 verschiedenen Branchen aus dem Bereich der Zentralregulierung Zuwachsraten erzielen konnten. Der hohe Diversifikationsgrad in verschiedene Branchen und Märkten ist die Basis für eine stabile Entwicklung der Unternehmensgruppe.“

Weiterlesen:

ANWR GROUP
ANWR Group eG