Anne Klein will in diesem Jahr nach Indien

Die US-Damenmodemarke Anne Klein möchte noch in diesem Jahr auf den indischen Markt treten, da das Unternehmen hofft, dass Indien stark zu seinem künftigen globalen Wachstum beitragen wird. Anne Klein vertreibt bereits seine Uhren im Land in einer Partnerschaft mit dem indischen Konsumgüterunternehmen Titan.

Indien wäre damit das dritte Land, in das Anne Klein im Jahr 2020 eintritt. In China und Mexiko hat die Marke bereits langfristige Lizenzverträge mit Akteuren vor Ort unterzeichnet, plant aber auch, in andere asiatische Länder, sowie Nahost und Südamerika zu expandieren.

Viele Unternehmen entscheiden sich gerade in den schwierigen asiatischen Märkten, diese durch einen Lizenznehmer zu erkunden, um von der Kenntnis der Gegebenheiten vor Ort und der Erfahrung des Partners Gebrauch zu machen. Anne Kleins indischer Partner, den die Marke derzeit noch sucht, wird damit betraut werden, ein Filial-Netzwerk und das E-Commerce-Geschäft aufzubauen.

„Der Einstieg über einen Lizenznehmer ist in der Tat das Geschäftsmodell, das wir für das beste halten, weil es das Beste der Marke, das wir einbringen, und natürlich das kritische lokale Know-how und die Erfahrung des lokalen Partners nutzt“, erklärte Yehuda Shmidman, CEO des Mutterunternehmens WHP Global, das Anne Klein im Juli letzten Jahres erwarb, laut der Economic Times.

Das 1963 gegründete New Yorker Unternehmen bietet zeitgenössische Damenmode sowie Brillen, Uhren, Schuhe und Handtaschen an. Die bereits 1974 im Alter von nur 50 Jahren an Brustkrebs verstorbene Designerin war die erste nach Coco Chanel, die sich an der Männermode orientierte und sie in für Damen entworfene und hergestellte zeitlose Outfits umwandelte.

Foto: Anne Klein Website

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN