• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • 29 nachhaltige Initiativen der Modebranche im April 2021

29 nachhaltige Initiativen der Modebranche im April 2021

Business

Von Simone Preuss

10. Mai 2021

Auch im April legte sich die Modebranche ins Zeug, was die Nachhaltigkeitsbemühungen anging. Gerade Denim-Marken und -Hersteller wie Armedangels und Soorty zeigen, dass Zirkularität Wirklichkeit geworden ist. Technologische Entwicklungen machen es möglich, Maßgeschneidertes in Kleinstmengen und zu wettbewerbsfähigen Preisen herzustellen, die den Griff zu Fast Fashion überflüssig machen. Und biobasierte Materialien halten weiterhin Einzug. FashionUnited fand 29 nachhaltige Initiativen, die allein im April 2021 vorgestellt wurden. 

Kooperationen & Innovationen

The RealReal und acht Luxusmarken bringen gemeinsame ReCollection upcycelter Stücke heraus

Bild: The RealReal

Der Online-Luxusmarktplatz The RealReal hat sich mit den acht Luxusmarken A-Cold-Wall, Balenciaga, Dries Van Noten, Jacquemus, Simone Rocha, Stella McCartney, Ulla Johnson und Zero + Maria Cornejo zusammengetan, um beschädigte Kleidung in neue, einzigartige Luxusstücke zu verwandeln. Weiterlesen Auch interessant:

The Lycra Company und Itochu stellen EcoMade-Fasern aus 100 Prozent Textilabfällen vor

Foto: The Lycra Company

Der US-Faseranbieter The Lycra Company hat das erste Angebot leistungsstarker Fasern namens Coolmax und Thermolite EcoMade bekannt gegeben, die zu 100 Prozent aus Textilabfällen hergestellt sind. Diese entstanden in Zusammenarbeit mit der japanischen Itochu Corporation, einem Handelsunternehmen mit Schwerpunkt auf konsumnahen Bereichen wie der Textilindustrie. Weiterlesen

Marken & Einzelhändler

Armedangels stellt zirkuläre Jeans vor

Foto: Armedangels

Das nachhaltige Kölner Modelabel Armedangels hat mit ihrer ‘Circular Denim’ eine Produktinnovation eingeführt, die aus Schnittresten der eigenen Produktion besteht. Damit will das Label gegen die Flut von Kleidungsstücken angehen, die immer noch auf der Mülldeponie landen - in Deutschland besitzt jede Frau rund acht Jeans und kauft jährlich zwei neue. Dann werden die aussortiert, die nicht mehr passen oder nicht mehr im Trend liegen - nur ein Prozent der weltweiten Altkleider werden wieder zu Kleidung verarbeitet. Weiterlesen: Auch interessant: