• Home
  • Press
  • Mode
  • ADIDAS FEIERT DIE RÜCKKEHR DES BMW BERLIN-MARATHONS

ADIDAS FEIERT DIE RÜCKKEHR DES BMW BERLIN-MARATHONS

PRESS RELEASE
Von Press Club

24. Sept. 2021

Mode

•adidas zelebriert den weltweit größten Marathon seit Pandemie-Beginn mit einer lokalen Adaption von „Impossible Is Nothing“
• Die deutschen adidas Athlet_innen Rabea Schöneborn und Philipp Pflieger streben im Weltrekord Schuh adizero adios Pro 2 eine neue persönliche Bestzeit an
• Zur 57. Ausgabe des Hauptstadt-Rennens erscheinen u.a. der Ultraboost 21 und die passende Bekleidungslinie in einer exklusiven Berlin Edition

Herzogenaurach/Berlin, 24. September 2021 – Nach einer erfolgreichen adidas Runners City Night 2021 und dem GENERALI Berliner Halbmarathon im August freut sich die Marke mit den drei Streifen gemeinsam mit ihrem Partner SCC Events über die Rückkehr des BMW Berlin-Marathons. Kommunikativ steht der Auftritt des Sportartikelherstellers in der Hauptstadt ganz im Zeichen der langfristigen Markenhaltung „Impossible Is Nothing“. Für adidas bedeutet diese Haltung, Möglichkeiten mit Optimismus zu sehen, um gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten. „Wir sehen eine Stadt, in der Running zu Hause ist”, zelebriert die Laufkultur in der Hauptstadt und die besondere Rolle des BMW Berlin-Marathons als einer der sechs großen „World Marathon Majors“. Die internationale Kommunikationsstrategie wurde hierfür mit lokalen adidas Athlet_innen wie Melat Kejeta, Rabea Schöneborn und Philipp Pflieger umgesetzt.

Ebenfalls integriert in die „Impossible Is Nothing“-Motive wurde die lokale Community der adidas Runners Berlin. Über das Marathon-Wochenende kommen die Berliner_innen mit Laufbegeisterten aus der ganzen Welt in der Sports Base Berlin zusammen, um sich auszutauschen, motivieren und gemeinsam auf ihr Rennen vorzubereiten. Neben einem großen sportlichen Angebot wie einem Shake-Out-Run und einer entspannenden Yoga-Session stellen die Runners das Thema Antirassismus in den Mittelpunkt.

Weltoffenheit, Toleranz und Akzeptanz sind Grundwerte, für die der BMW Berlin-Marathon steht. An diesem Wochenende setzt der Veranstalter SCC Events gemeinsam mit seinen Partner_innen ein sichtbares Zeichen in die Welt, das von der Marke adidas in seiner Konzeption und Umsetzung unterstützt wird.

Bei der Rückkehr des BMW Berlin-Marathons nach der Corona Pandemie gehen neben den deutschen Starter_innen Rabea Schönborn und Philipp Pflieger auch internationale Elite-Athlet_innen in den drei Streifen an den Start. Bei Frauen den laufen u.a. die Äthiopierinnen Hiwot Gebrekidan und Shure Demise, bei den Männern ihre Landsmänner Adola Guye sowie Herpasa Negasa. Nach dem erfolgreichen ADIZERO: ROAD TO RECORDS Event am 12. September in der Konzernzentrale in Herzogenaurach mit zwei neuen Weltrekorden gehen die adidas Athlet_innen auch in Berlin mit Modellen aus der adizero Franchise-Familie an den Start. Im Fokus steht der adizero adios Pro 2, der anlässlich der Laufveranstaltung ebenso wie die BOOST™-Modelle Ultraboost 21 und Solarglide 3 in einer Berlin Edition erscheint. Angelehnt an die Farbkombination der deutschen Flagge, wird das schwarze Obermaterial jeweils mit farblichen Details in Rot und Gelb in der Mittelsohlenkonstruktion ergänzt. Die Schuhe sind gemeinsam mit einer passenden Bekleidungslinie und Accessoires im adidas Online Shop erhältlich.

Nach Abschluss des Marathon-Wochenendes möchte adidas auch in der kalten Jahreszeit Menschen zu mehr Bewegung inspirieren. Unter dem Motto „Impossible Is Nothing” plant der Sportartikelhersteller, abends eine Laufstrecke im Tiergarten zu beleuchten, um den Berliner_innen auch nach Anbruch der Dunkelheit und bei widrigen Bedingungen die Möglichkeit zu geben, an einem sicheren Ort Sport zu treiben. Die Laufstrecke wird dafür extra von einem Security-Team bewacht. Weitere Details folgen in Kürze.

Mehr Informationen über adidas Running in den sozialen Netzwerken auf Instagram, Facebook und Twitter mit #ImpossibleIsNothing und @adidas_de.