Puma baut Vorstand um: Descours wird Chief Sourcing Officer, COO Sørensen geht

Der deutsche Sportartikelhersteller Puma SE stellt seine Führungsmannschaft um und verteilt wichtige Aufgabengebiete neu. Am Dienstag verkündete das Unternehmen aus Herzogenaurach gleich zwei Personalien. Demnach wird Anne-Laure Descours mit Wirkung zum 1. Februar zum Chief Sourcing Officer (CSO) befördert. Der Posten wurde nach Angaben des Konzerns neu geschaffen, um dem Bereich Beschaffung eine eigene Vorstandsposition zu widmen.

Die 53-Jährige ist seit 2012 im Unternehmen tätig und war bislang bereits „für die Produktentwicklung und Beschaffung aller globalen Textilien und Accessoires der Puma-Gruppe zuständig“. In ihrer neuen Funktion als CSO werde Descours im Konzern künftig auch für den Bereich Nachhaltigkeit verantwortlich sein, teilte Puma mit.

Aus dem Vorstand ausscheiden wird hingegen Lars Radoor Sørensen, der derzeit den Posten des Chief Operating Officers (COO) bekleidet. Er habe „gemeinsam mit dem Aufsichtsrat entschieden, sein Vorstandsmandat mit Wirkung zum 31. Januar 2019 niederzulegen, um sich anderen Interessen zu widmen“, erläuterte das Unternehmen. Sørensens Aufgabengebiet, das die Ressorts Beschaffung, IT und Logistik umfasst, soll aufgeteilt werden: Die Bereiche IT und Logistik würden in Zukunft direkt an Chief Financial Officer (CFO) Michael Lämmermann berichten, erklärte Puma.

Foto: Puma
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN