Olymp stellt Designteam neu auf

Der Hemdenspezialist Olymp Bezner KG hat zwei seiner wichtigsten Kreativposten neu besetzt und dabei auch die Nachfolge für den langjährigen Chefdesigner Georg Füth geregelt.

Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, übernahm Lasse Holger Mitterhusen Anfang dieses Monats den Posten des Head of Design für das Business-Segment von Olymp. Zudem soll er „nach einer einjährigen vorbereitenden Übergangs- und Einführungsphase“ am 1. Januar 2020 den Posten des Creative Directors übernehmen. Füth werde dann in den Ruhestand geben, dem Unternehmen aber noch ein Jahr lang „beratend zur Seite stehen“, erklärte Olymp. Mitterhusen war zuletzt Kreativdirektor des Herrenmodelabels Baldessarini. Zuvor hatte er Erfahrungen bei weiteren namhaften Unternehmen wie Jack Wolfskin, Cinque, Windsor und Hugo Boss gesammelt.

Ebenfalls seit Anfang Oktober ist Reinhard Hölscher bei Olymp als Head of Design für das Segment Casual und Smart Business verantwortlich. Zuvor war er Chefdesigner der zur Gerry-Weber-Gruppe gehörenden Marke Samoon gewesen. „Er wird vorerst noch an den Creative Director Georg H. Füth berichten, bevor 2020 dann der neue Creative Director Lasse Holger Mitterhusen die gesamte Olymp-Designabteilung übernimmt“, teilte das Unternehmen mit. Die kreative Verantwortung für die Premiumlinie Olymp Signature verbleibt bei Michaela Mutka-Wasling.

Foto: Olymp