JD Sports wechselt den Finanzchef

Der britische Handelskonzern JD Sports Fashion Plc wird Ende des Monats eine Schlüsselposition neu besetzen. Am Dienstag verkündete das Unternehmen, dass Brian Small am 31. Oktober den Posten des Chief Financial Officer (CFO) niederlegen wird. Der Verwaltungsrat des Konzerns habe „bereits seit Monaten“ Gespräche mit dem scheidenden Finanzchef über seinen geplanten Rückzug geführt und wünsche ihm nun „alles Gute für die Zukunft“, heißt es in einer Mitteilung.

Angesichts des langen Vorlaufes der Entscheidung konnte der Konzern auch bereits einen Nachfolger präsentieren. Der wurde intern gefunden: Neil Greenhalgh, der als Group Finance Director bereits eine führende Rolle in der Finanzabteilung des Unternehmens innehat, wird am 1. November zum neuen CFO befördert. Die Nachfolgeregelung war lange geplant: Zuletzt habe der designierte Finanzchef daher „bereits in zunehmenden Maße Aufgabenfelder seiner neuen Position übernommen“, erklärte das Unternehmen. Greenhalgh, der im Jahr 2004 zu JD Sports kam, sei „in den vergangenen 14 Jahren in alle Aspekten des Wachstums und der internationalen Expansion“ der Unternehmensgruppe involviert gewesen.

JD Sports wurde 1981 gegründet und hat sich seither zu einem der weltweit führenden Sportartikel- und Outdoorbedarfshändler entwickelt. Mittlerweile verfügt der Konzern nach eigenen Angaben über 1.400 Filialen seiner verschiedenen Konzepte. Seit der Übernahme der Handelskette The Finish Line im Sommer dieses Jahres sind die Briten auch auf dem US-amerikanischen Markt stark vertreten.

Foto: JD Sports